Marry Me a Little ca.1:05 Stunde - Musical mit Songs von Stephen Sondheim Tickets - Coburg, Reithalle

Event-Datum
Sonntag, den 07. April 2019
Beginn: 18:00 Uhr
Event-Ort
Schloßplatz 3,
96450 Coburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Landestheater Coburg (Kontakt)

Ermäßigungen Großes Haus*
Familienpassinhaber, Schüler, Studenten, Bundesfreiwilligendienstler, ALG I- und ALG II-Empfänger erhalten 50 % Ermäßigung auf den regulären Eintrittspreis.
Schwerbehinderte erhalten auch bei Premieren 50 % Ermäßigung auf den regulären Eintrittspreis; ab Merkmal „B" erhält die Begleitperson eine kostenfreie Eintrittskarte. Freikarte für Merkmal „B" nur buchbar an der Theaterkasse.

Gruppen-Tickets
25 % für Gruppen ab 25 Personen. Schülergruppen ab 20 Personen erhalten eine Ermäßigung von 70%, ebenso deren Begleitpersonen. Nur buchbar an der Theaterkasse.
Mehr Info)
Ticketpreise
ab 17,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Marry Me A Little - Landestheater Coburg
Musical mit Songs von Stephen Sondheim | Konzipiert und entwickelt von Craig Lucas und Norman Rene | Off-Broadway-Produktion von Diane de Mailly | Originalproduktion: Production Company | Deutsch von Frank Thannhäuser

Online-Partnerbörsen boomen: Fast jeder dritte Deutsche ist Single und besonders in den deutschen Großstädten leben immer mehr Menschen allein. Von der Einsamkeit und der Sehnsucht nach Nähe und Geborgenheit erzählt auch das Zwei-Personen-Musical des Amerikaners Stephen Sondheim: Ein Mann und eine Frau sitzen samstagabends allein in ihrer Wohnung. Beide langweilen sich und träumen unabhängig voneinander davon, den oder die „Richtige" zu finden, nicht wissend, dass der andere nur wenige Meter entfernt ist. Ob sie es schaffen werden, die Distanz zu überwinden?

Siebzehn Songs aus diversen Musicals des Komponisten Stephen Sondheim (* 1930), der u.a. mit acht Tony Awards, acht Grammy Awards und dem Pulitzer Preis ausgezeichnet wurde und dessen bekanntes Musical „Into the Woods" im Dezember in Coburg zu sehen sein wird, fügen sich mosaikartig zu einem heiter-melancholischen Abend zusammen und lassen uns ahnen, dass das Glück manchmal direkt vor unserer Nase liegt.

Nachdem sie in der vergangenen Saison mit Mark McClain Strawinskys „Die Geschichte vom Soldaten" in der Reithalle auf die Bühne gebracht hat, wird Amelie Elisabeth Scheer sich nun mit ihrer ersten Musical-Inszenierung vorstellen.