Martin Pérénom - Wohin gehen wir? Und was machen wir? (Transfers zwischen Literatur und Musik IV) Tickets - Frankfurt am Main, Romanfabrik

Event-Datum
Samstag, den 05. Mai 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Hanauer Landstr. 186 (Hof),
60314 Frankfurt am Main
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Romanfabrik e.V. (Kontakt)

Ermäßigten Eintritt erhalten folgende Personen:
- Mitglieder der Romanfabrik
- Schüler und Studenten bis 30 Jahre
- Frankfurt-Pass-Inhaber
- Ehrenamt-Karten-Inhaber
- Schwerbehinderte (ab 80 %)
- Mitglieder der Jazz-Initiative Frankfurt (nur bei Jazzkonzerten)
Ermäßigte Tickets sind nur gültig mit Vorlage des jeweiligen Ausweises an der Abendkasse.
Kulturpass-Inhaber erhalten Eintritt für 1 Euro nach vorheriger Anmeldung unter: 069/49 08 48 28 oder reservierung@romanfabrik.de.
Ticketpreise
ab 20,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Transfers zwischen Musik und Sprache - Romanfabrik
Die Wechselwirkung von Text und Musik wird in der neuen Reihe in der Romanfabrik - anknüpfend an die Vorangegangene („Von der musikalischen Kraft der Sprache“) - auf eine neue und andere Weise beleuchtet. In der Gegenüberstellung von Textrezitation und musikalischer Aufführung wird der Wechsel des Mediums direkt erfahrbar und öffnet Räume für individuelle Erfahrungen und Deutungen. In fünf Veranstaltungen wird dieser Transfer zwischen den Medien anhand unterschiedlicher Beispiele aus Musik und Literatur thematisiert.

Der Pianist Martin Pérénom spielt das vierte Konzert innerhalb dieser Reihe. Zu hören sind: Johann Jakob Froberger (1616 - 1667) - Lamentation, faite sur la morte très douloureuse de sa majesté Imperiale Ferdinand le troisième;et se joüe lentement avec discretion (FbWV 633), Tristan Murail (*1947) - Cloches d’Adieu, et un sourire …, Helmut Lachenmann (*1937) - Wiegenlied, John Cage (1912 - 1992) / Martin Pérénom - Wohin gehen wir? Und was machen wir?, Giacinto Scelsi (1905-1988) - Un Adieu, John Adams (*1947) - China Gates, György Kurtág (*1926) - Hommage à Boulez, Luigi Nono (1924-1990) - …sofferte onde serene … für Klavier und Tonband und Johann Jakob Froberger (1616-1667) - Méditation, faist sur ma Mort future la Quelle se joue lentement avec discretion (FbWV 611a).

Eine Reihe der Romanfabrik in Zusammenarbeit mit dem Mutare Ensemble und der Jungen Deutschen Philharmonie Frankfurt.
Bild: Union Halle Frankfurt

Die Union Halle präsentiert sich in einem außergewöhnlichen Ambiente: Die Arena mit dem angrenzendem Bistro und darüber die Galerie mit der verglasten Onyx-Lounge.

Für Konzerte, Partys, Theateraufführungen und Ausstellungen bietet die Union Halle ein tolles Setup. (Foto: venyoo.de)

Romanfabrik, Frankfurt am Main