Martin Schäuble - Endland Tickets - Frankfurt am Main, Literaturhaus Frankfurt

Event-Datum
Mittwoch, den 14. März 2018
Beginn: 10:30 Uhr
Event-Ort
Schöne Aussicht 2,
60311 Frankfurt am Main
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: LITERATURHAUS FRANKFURT e.V. (Kontakt)

Es gibt einen Büchertisch.

Der Zugang zu den Veranstaltungen ist barrierefrei. Der Zugang befindet sich auf der Rückseite des Hauses. Die Begleitperson eines Rollstuhlfahrers erhält freien Eintritt.
Ticketpreise
ab 3,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen

Martin Schäuble - Endland

Bild: Martin Schäuble - Endland
Mittwoch 14.03.18 / 10.30 h / Eintritt 3 Euro
Martin Schäuble: Endland
Lesung für 9. und 10. Klassen

Eine hochaktuelle Dystopie über ein nationalistisch regiertes Deutschland
In Deutschland regiert die Nationale Alternative. Das Land ist aus der EU ausgetreten und wird durch eine meterhohe Mauer nach außen abgegrenzt. Soldaten wie Anton und Noah sollen das Land vor Flüchtlingen, sogenannten Invasoren, beschützen. Doch dann bekommt Anton, der die Ziele der Alternative gut findet, von seinen Vorgesetzten einen geheimen Auftrag, der der Regierung in die Hände spielen soll. Dabei lernt er – im letzten Flüchtlingslager Deutschlands – Fana kennen, die Äthiopien verlassen hat, weil dort eine schlimme Hungerkatastrophe wütet. Währenddessen schließt sich Noah einer regierungskritischen Hackergruppe an. Martin Schäuble hat mit „Endland“ (Hanser) einen umfassend recherchierten, politischen Jugendthriller geschrieben, dessen Handlung noch vor Erscheinen von der Realität eingeholt wurde.

Das Junge Literaturhaus wird unterstützt von der Cronstett- und Hynspergischen evangelischen Stiftung.
Bild: Literaturhaus Frankfurt

Wer Bücher liebt, weiß, dass alles an ihnen aufregend ist. Ihre Geschichten, ihre Autoren, ihre Entstehung und die Menschen, für die sie geschrieben sind. Im Literaturhaus Frankfurt kommt alles zusammen! Hier, in der wiedererrichteten Alten Stadtbibliothek dreht sich alles darum, dem Publikum Autoren, Bücher und Ideen auf unterhaltsame, inspirierende Weise in bester Atmosphäre vorzustellen. Bücher von guten Bekannten wie guten Unbekannten. Dafür finden sich im Programm wie am Haus viele Formen, Formate, Reihen, Schwerpunkte und Interessengruppen. Es gibt Lesungen, Diskussionen, Tagungen, Partys und Performances. Wer still liest, folgt einem Autor. Wer ins Literaturhaus geht, trifft ihn auch. Das Publikum des Literaturhauses ist dabei wie die Bücher selbst: vielschichtig und vielseitig.
(Foto: Literaturhaus Frankfurt / ©Sebastian Schramm)

Literaturhaus Frankfurt, Frankfurt am Main