FÜR IHRE SICHERHEIT
Alle Veranstaltungen in unserem Angebot wurden vom zuständigen Gesundheitsamt mit den vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus freigegeben. Somit werden beispielsweise Lüftungskonzepte und Abstandsregelungen umgesetzt, um für Sie die größtmögliche Sicherheit gewährleisten zu können.

Mathias Tretter - Sittenstrolch Tickets - Bremerhaven, Capitol

Event-Datum
Mittwoch, den 22. September 2021
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Hafenstr. 156,
27576 Bremerhaven
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Arbeitnehmerkammer, Geschäftsstelle Bremerhaven (Kontakt)

Für Gastspiele im Capitol gewähren wir allen Mitgliedern der Arbeitnehmerkammer, die über eine gültige KammerCard verfügen, einen Preisnachlass von 2 € pro Ticket. Nur die Inhaber der KC sind ermäßigungsberechtigt . Tragen Sie bitte die KC Nummer sowie die Gültigkeit in die dafür vorgesehenen Felder ein. Die Karte ist am Einlass vorzulegen. Rollstuhplätze sind ausschließlich über den Veranstalter buchbar: 0471-9223515
Ticketpreise
ab 18,60 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Mathias Tretter
Im Bereich der politischen Satire gehört er definitiv zur Elite: Mathias Tretter, deutscher Kabarettist und Autor, ausgestattet mit immensem kreativen Potenzial, satirisch geistvoll und sprachlich auf höchstem Niveau.

Worum es geht? Das weiß noch keiner. Auch er selbst nicht. Aber es wird gut.
„Mathias Tretter beschäftigt sich konsequent mit den relevanten Themen unserer immer undurchschaubarer werdenden Welt. Als scharfsinniger, politisch-philosophischer Sprachanalytiker weiß er dabei stets mit hohem intellektuellen Anspruch bestens zu unterhalten.” So begründete die Jury die Verleihung des Deutschen Kabarett-Preises 2017. Nichts weniger darf man auch von seinem
neuen Programm erwarten.

„Tretter schafft es, über Transhumanismus, die Post-Post-Moderne, das Retro-Phänomen Windowing und den Fluch der Unsterblichkeit bei gleichbleibend hohem intellektuellen Anspruch in einem derart unverschämt locker-nonchalanten Duktus und Habitus zu reden und zu spielen, dass man in Gedanken noch kein halbes Mal abschweift.”
(Süddeutsche Zeitung)