Egersdörfer, Schulz, Mueller - Carmen oder die Traurigkeit der letzten Jahre Tickets - Schweinfurt, Kulturwerkstatt Disharmonie

Event-Datum
Donnerstag, den 18. Oktober 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Gutermannpromenade 7,
97421 Schweinfurt
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturwerkstatt Disharmonie (Kontakt)

!!Angezeigter Preis incl. Ticketgebühren und/oder Mehrwertsteuer!!
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ticket-Ermäßigungen sind nur direkt in der Disharmonie zu erwerben
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Rollstuhlfahrer haben freien Eintritt, Begleitperson zahlt!
Ticketpreise
ab 23,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Matthias Egersdörfer
Die Beschreibungen des Publikums schwanken zwischen abartig, menschenverachtend und großartig, genial. Wenn die Drei auf der Bühne den schwarzen Humor neu erfinden, erfährt der Zuschauer eine schwere Übelkeit oder eine Katharsis auf hohem Niveau.
Selten waren in der Kabarettszene die Meinungen über ein Programm gespaltener. Mit der intelligenten Überschreitung aller Tabus tauchen Matthias Egersdörfer, seine Lebensabschnittsgefährtin Carmen (Claudia Schulz) und ihr schwuler Nachbar Rene Eichhorn (Andy Maurice Mueller) tief in menschliche Abgründe hinab und baden dort in seelischen Grausamkeiten.
Und eins steht fest, dieses Programm wird man nicht vergessen und verdrängen können, dieses Programm wird ihr Leben nachhaltig verändern.
Bild: Disharmonie Schweinfurt

Die Disharmonie besteht aus einem Veranstaltungsraum für ca. 80-100 Besucher, mit einem zweitem Veranstaltungsraum für ca. 50 Personen, 2 Gruppenräumen, einer Werkstatt, Druckwerkstatt -Werk Druck-, einem Büro, Gastronomie mit Terrassenbetrieb (50-120 Plätze) und einem Seminarraum.
Die Disharmonie hat ein abwechslungsreiches Programm wie Kabarett, Konzert, Theater, Literatur, Kinderkultur, Film, Erwachsenbildung, Workshops usw.

Kulturwerkstatt Disharmonie, Schweinfurt