Max Uthoff Tickets - Veitshöchheim, Mainfrankensäle

Event-Datum
Samstag, den 16. Dezember 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Mainlände 1,
97209 Veitshöchheim
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Tourist Information Würzburg (Kontakt)

Ermäßigung für Schüler, Studenten, Azubis, Schwerbehinderte ab 60 % und Begleitperson bei "B".
Tickets für Rollstuhlfahrer und Begleitperson nur an den dafür vorgesehenen Plätzen jeweils zum halben Eintrittspreis und nur in der Tourist Information & Ticket Service Würzburg (Tel. 0931/372398) erhältlich.
Die entsprechenden Ermäßigungsausweise sind am Einlass unaufgefordert vorzulegen.
Ticketpreise
von 23,20 EUR bis 27,60 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Max Uthoff
Der deutsche Kabarettist Max Uthoff ist als 'Anstaltsanwalt' gern gesehener Gast in Urban Priols Anstalt und bereits seit 2007 mit seinen Soloprogrammen unterwegs. Er schreckt nicht davor zurück, unanständig zu sein, denn so ist Kabarett nun mal. Der studierte Jurist betrieb ab 2006 das Rationaltheater, dessen Leitung er aufgrund vieler externer Auftritte 2008 wieder abgab. Mittels Satire nimmt er gerne den Kapitalismus aufs Korn und kommentiert - oftmals auch kontrovers - das aktuelle politische Geschehen. Sichern Sie sich heute noch Tickets für eines der Programme von Max Uthoff! (Quelle: ADticket.de | Text: ab | AD ticket GmbH) .

 
Gegendarstellung: Kitschig, weich, oberflächlich, verspielt, naiv, willfährig, schlaftrunken, larmoyant, sensibel, langsam, zärtlich, vorsichtig, melancholisch und dunkelhäutig. Dies wohl nur eine kleine Auswahl von Adjektiven die noch nicht im Zusammenhang mit Max Uthoffs Programmen fielen.

Max Uthoff, Träger des Breiten Kreuzes und des Ordens pour la verité kommt zu Ihnen und erzählt seine Sicht der Dinge. Von der Wucht der Behauptung, mörderischen Geschäften, gesellschaftlichem Inzest, Drehzahlmessern, teuflischen Kreisläufen und davon, dass Menschen, die in Schubladen denken, sich schon mal halb aufgeräumt fühlen.

Nicht ganz unwahrscheinlich, dass an diesem Abend Teilnehmer der deutschen Politik Erwähnung finden. Wie immer gilt dabei: die Sprache ist die Waffe des Pazifisten. Und es müsste doch mit dem Teufel zugehen, wenn nicht wenigstens eines der oben genannten Adjektive seine Premiere feiert.
 
(Foto: maxuthoff.de)

Mainfrankensäle, Veitshöchheim