FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

"Meine Geschichte gebe ich euch zur Erinnerung und als Mahnung" Tickets - Augsburg, Kulturhaus Abraxas

Event-Datum
Mittwoch, den 08. Dezember 2021
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Sommestraße 30,
86156 Augsburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturhaus abraxas- Kulturamt der Stadt Augsburg (Kontakt)

Wenn Sie die Tickets im abraxas Büro oder in der Bürgerinfo am Augsburger Rathausplatz kaufen, entfällt die Servicegebühr von 1,95 € pro Bestellung.
Schüler(innen), Studierende und Menschen mit Behinderung erhalten Ermäßigung. Der Ausweis muss bei der Veranstaltung vorgezeigt werden.
Begleitpersonen von Menschen mit Behinderung erhalten freien Eintritt. Der Ausweis mit Merkzeichen "B" muss vorgezeigt werden.
Nach Buchung eines Rollstuhlplatzes nehmen Sie bitte vor der Veranstaltung telefonisch Kontakt mit dem Spielort auf (Tel. 0821 324 6355). Dort erhalten sie Assistenz beim Einlass,...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 3,00 EUR bis 5,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen

"Meine Geschichte gebe ich euch zur Erinnerung und als Mahnung"

Bild:
Texte von Überlebenden des KZ-Außenlagers Augsburg-Kriegshaber

Aufgrund der großen Nachfrage wiederholen das Jüdische Museum Augsburg Schwaben und das Kulturhaus abraxas in Kooperation mit der Fachstelle für Erinnerungskultur der Stadt Augsburg die Lesung mit Texten von Überlebenden, die in der Fabrikanlage der Michel-Werke, einem Außenlager des KZ Dachau, Zwangsarbeit leisten mussten. Unter den 500 Jüdinnen befanden sich auch die als Elli Friedmann geborene Livia Bitton-Jackson sowie Judith Kalman Mandel (Foto). Vorher hatten beide das KZ Auschwitz überlebt. Nach ihrer Befreiung wanderten sie in die USA aus.

Von ihrem leidvollen Weg bis zur Befreiung hat Jackson in dem Buch "1000 Jahre habe ich gelebt. Eine Jugend im Holocaust" Zeugnis abgelegt. Mandels Lebensbericht beruht auf einem Audio-Interview, das im US Holocaust Memorial Museum aufbewahrt wird.

mit Lisa Bühler, bluespots productions
und Susanne Reng, Leiterin des Jungen Theaters Augsburg