FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Meinwärts: Das Herz der Avantgarde
Tickets für Meinwärts: Das Herz der Avantgarde zum 150. Geburtstag von Else Lasker-Schüler hier im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Meinwärts: Das Herz der Avantgarde im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Am 11. Februar 1869 wurde in Elberfeld Elisabeth Schüler geboren, die weltberühmt werden sollte als „Prinz Jussuf von Theben“, „Tino von Bagdad“, „Blauer Jaguar“ oder „Indianer“: die malende Dichterin Else Lasker-Schüler. Sie war Performerin lange vor Lady Gaga, Madonna, David Bowie oder Elton John und Wegbereiterin von Künstlern wie Sarah Kirsch und Ingeborg Bachmann. Mehr als 350 Komponisten haben ihre Gedichte vertont, u.a. Paul Hindemith, H. W. Henze, Wolfgang Rihm. Es gibt vier Opern über sie und die WDR-Bigband spielte 12 ELS-Gedichtvertonungen von Wolfgang Schmidtke ein.

Der Festabend in der Historischen Stadthalle zum 150 Geburtstag von Else Lasker-Schüler schlägt den Bogen von der jüdischen Dichterin, die 1933 aus Deutschland fliehen musste, in die Gegenwart. Die ehemalige Pina Bausch-Tänzerin Chrystel Guillebeaud gestaltet eine Performance als Hommage an die Dichterin nach der Ballade „Le Reibekuchen“. Ensemblemitglieder der Wuppertaler Bühnen rezitieren die unvergleichlichen Texte der Expressionistin und ein Team von freien Künstlern und Mitgliedern des Staatstheaters Saarbrücken gastiert mit dem Multimediaspektakel „CREDO“, ein eindringliches Plädoyer für Toleranz. Durch das Programm führt Hajo Jahn.