Bild: Meisterkonzerte - HörtnagelBild: Meisterkonzerte - Hörtnagel
Karten für die Meisterkonzerte Hörtnagel im Rahmen der Saison 2018/2019 in der Meistersingerhalle in Nürnberg. Tickets jetzt im Vorverkauf sichern.
weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Die Meisterkonzerte der Hörtnagel Konzertdirektion sind ein Muss für jeden Liebhaber klassischer Musik. Kein geringerer als Georg Hörtnagel rief die Konzertreihe ins Leben. Als Aushängeschild der Nürnberger Konzertlandschaft warten die Meisterkonzerte auch in diesem Jahr mit einem facettenreichen und einzigartigen Programm auf.

Hörtnagel Konzerte 2018/19

Hélène Grimaud

Helene Grimaud zählt zu den herausragendsten Pianistinnen unserer Zeit und ist nebenbei noch als Aktivistin für Menschenrechte, Autorin mehrerer Bücher und im Naturschutz aktiv. In ihrem einfallsreichen Programm trifft Rachmaniows 2. Klaviersonate auf die große Kunst von Chopin, Debussy, Satie und Silvestrov.

Bamberger Symphoniker

Die Bamberger Symphoniker zählen zu den gefragtesten Orchestern Deutschlands sind seit über 70 Jahren eine eingeschworene Künstlergemeinschaft. Bei Hörtnagel waren sie schon mehrmals zu Gast und arbeiten regelmäßig mit ihrem Ehrendirigenten Herbert Blomstedt zusammen, der von den Symphonikern begeistert ist: „Hier wird ganz wunderbare Musik gemacht, mit einer Gelassenheit, Natürlichkeit und Frische, die heute immer seltener wird.“


Rotterdam Philharmonic Orchestra

Mehr als 100 Einspielungen und über 20 Grammy-Nominierungen kann der Geiger Pinchas Zukerman verzeichnen. An der Seite des „ewig jungen Virtuosen“, wie ihn die Los Angeles Times nennt, steht der jüngste Chefdirigent in der Geschichte des niederländischen Spitzenorchesters Lahav Shani. Im Konzert mit dem Rotterdam Philharmonic Orchestra trifft Zukermans langjährige Erfahrung auf die frischen Visionen von Shani.


Russische Nationalphilharmonie

Die Russische Nationalphilharmonie gibt es seit 2003 und gilt als Symbol des neuen modernen Russlands. Der Leiter ist kein Geringerer als der herausragende Violinist und Dirigent Vladimir Spivakov. Das Orchester unterstützt vor allem junge talentierte Musiker und arbeitet eng mit der internationalen Vladimir Spivakov Stiftung zusammen.


Swedish Radio Symphony

Das Swedish Radio Symphony Orchester kommt aus Stockholm und beeindruckte bereits 2017 bei Hörtnagel mit Mahlers 5. Symphonie. Zusammen mit der Violinistin Janine Jansen und unter dem Dirigat des brillianten Daniel Harding widmet sich das Orchester dem Violinkonzert von Jean Sibelius.


Sol Gabetta & Kammerorchester Basel

Die charismatische Ausnahmekünstlerin wurde 1998 durch den Internationalen Musikwettbewerb der ARD bekannt und hat seither zahlreiche Preise gewonnen, darunter der Natalia-Gutman-Preis und den ECHO Klassik 2013. Im Rahmen der Hörtnagel Meisterkonzerte wird sie zusammen mit dem Kammerorchester Basel Schumanns einziges und unvergleichbares Cellokonzert, die Ouvertüre zu „Hermann und Dorothea“ und die Symphonie Nr.1 von Beethoven darbieten.


Advent auf der Kaiserburg

Einen stimmungsvollen Advent können Sie dieses Jahr im Rittersaal der Nürnberger Kaiserburg verbringen. Künstlerinnen und Künstler in traditonellen Gewändern präsentieren vorweihnachtliche Klänge ihrer Heimat auf Instrumenten wie dem Hackbrett und der Steirischer Harmonika. Mit dabei sind dieses Jahr u.a. die Samerberger Weisenbläser und das Volksensemble Cantilena Tyrolensia.


Tine Thing Helseth & tenThing Brass Ensemble

Tine Thing Helseth ist die erste Trompeterin, die sich als Blechbläserin von Weltrang etablieren konnte. So gründete sie ihr zehnköpfiges Ensemble tenThing. Die herausragenden Solistinnen stöbern für ihre Programme in allen Jahrhunderten und stellen in Kooperation mit Jarle Storløkken ihre ganz eigene Klangpracht aus Tuba, Posaunen, Horn und Trompeten zusammen.


Tschechische Philharmonie

Unter dem Dirigat von Semyon Bychkov interpretiert Jan Lisiecki Rachmaninows 2. Klavierkonzert sowie Tschaikowskys 1. Sinfonie „Winterträume“. Der junge Pianist ist schon seit Anfang zwanzig unter Exklusivvertrag bei der Deutschen Grammophon und ist bekannt für sein „Spitzenfingergefühl“, das trotz technischer Vollkommenheit seine Natürlichkeit behält.


Ivo Pogorelich

Pogorelichs Interpretationen haben etwas Visionäres an sich. Der Ausnahmepianist ist in der Lage, sogar Standardwerke wie Lists h-Moll-Sonate unerwartet und neu zu interpretieren. Zudem wird er Schumanns Symphonische Etüden mit stilistischem Eigensinn darbieten.


Bergen Philharmonic Orchestra

Alice Sara Ott wurde schon mit 13 Jahren im Japan als „Most Promising Artist“ ausgezeichnet und steht schon seit ihrem 20. Lebensjahr unter Exklusivvertrag bei der Deutschen Grammophon. Zusammen mit dem Bergen Philharmonic Orchestra wird die junge Pianistin ein Programm darbieten, das von Chefdirigent Edward Garnder konzipiert wurde und Werke von Grieg, Strauss und Brahms enthält.


Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Der beliebte Maestro Mariss Jansons hat nur noch Ohren für sein Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und hat sich deshalb sogar vom Orchester des Concertgebouw Amsterdam und von den Berlinern Philharmonikern verabschiedet. Die Münchner werden bei Hörtnagel mit einer Kostprobe ihrer international gelobten Beethoven-Interpretationen, den „Pinien von Rom“ von Respighi sowie den Four Walt Whitman Songs von Weill überzeugen.

Sichern Sie sich jetzt Tickets im Vorverkauf für die Meisterkonzerte in Nürnberg und lassen Sie sich vom diesjährigen Programm voller Spannung und Emotionen in die Welt der Klassik mitreißen! (Quelle Text: im | AD ticket GmbH)