FÜR IHRE SICHERHEIT
Alle Veranstaltungen in unserem Angebot wurden vom zuständigen Gesundheitsamt mit den vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus freigegeben. Somit werden beispielsweise Lüftungskonzepte und Abstandsregelungen umgesetzt, um für Sie die größtmögliche Sicherheit gewährleisten zu können.

Melanie Haupt & Judith Jakob - im Livestream: "La Pharmiglia" Tickets - Nienburg, Kulturwerk

Event-Datum
Samstag, den 29. Mai 2021
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Mindener Landstraße 20,
31582 Nienburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Nienburger Kulturwerk e.V. (Kontakt)

Ticketpreise
ab 9,99 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Kabarett vom Sofa - Livestreams
LA PHARMIGLIA - Organisiertes Gebrechen

Die Kabarettistin Melanie Haupt, die uns schon 2015 gemeinsam mit ihren Kolleginnen als „Frauen an der Steuer“ die Absurditäten des deutschen Steuersystems näher gebracht hat, widmet sich nun dem Gesundheitssystem. „La Pharmiglia“ ist ein Abend, der sich mit den Machenschaften der Pharmaindustrie und deren Auswirkungen auf unser Gesundheitssystem beschäftigt. Die Informationen an diesem Abend wirken in dem Teil des Gehirns, der nicht verhindern kann, dass einem nach dem Lachen eventuell übel wird.

DIE STORY

Big Pharma hat Sorgen. Das Patent für sein verkaufsstärkstes Medikament läuft bald aus. Eigentlich braucht er dringend einen Blockbuster, aber das ist nicht so einfach! Die Branche beißt sich seit Jahren die Zähne daran aus.

Deswegen schmeißt er erst mal irgendein Mittelchen auf den Markt, um wenigstens ein Jahr lang Mondpreise abzugreifen – so nennt man die Phantasiepreise der Industrie. Die Wirksamkeit wird schnell mit gefälschten Studien bestätigt und dann muss nur noch eine große Werbekampagnen her, um das Ganze an den Kunden, Verzeihung, Patienten zu bringen. Schließlich steckt Big Pharma mehr Geld in die Werbung als in die Forschung. Glücklicherweise steht für Big Pharma ein Treffen mit der WHO an. Seit Jahren wird ihr die Nähe zur Pharma-Branche vorgeworfen. Völlig zu Unrecht natürlich mit den neu eingeführten Abstandsregeln!

Und in den Krankenhäusern? Herrscht das reinste Chaos. Vor allem in denen, die der Staat an private Unternehmer verscherbelt hat, um das Gesundheitssystem dem Markt zu überlassen. Jetzt geht es auch hier nur noch um Gewinn. Und dafür ist jedes „Mittel“ recht…