Eröffnungskonzert: Chitravina trifft Klassik & Jazz Tickets - Göttingen, Aula der Universität

Event-Datum
Freitag, den 25. August 2017
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Wilhelmsplatz 1,
37073 Göttingen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Lebendige Antike und Göttinger Kammerorchester e.V. (Kontakt)

Ermäßigung gilt für Rollstuhlfahrer/ Personen mit Schwerbehinderung (mit "B" im Ausweis) und deren Begleitperson.

Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Die Freikarte ist lediglich telefonisch über die Tickethotline buchbar unter 01806 700 733.
Ticketpreise
von 22,00 EUR bis 34,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Melharmony Weltmusik- und Tanzfestival
Am 25.08 um 19:30 Uhr erklingt in der Aula am Wilhelmsplatz das Eröffnungskonzert.
Erleben Sie eine spannende Begegnung von Maestro Ravikiran auf der Chitravina und Herrn
Chidambaram Narayanan auf der Mridangam mit dem Göttinger Kammerorchester unter der
Leitung von Johann-Sebastian Sommer und mit der Euro-Jazz-Band.
In diesem Konzert ist das indisches, 2000 Jahre altes, bundloses Saiteninstrument
"Chitravina" mit außergewöhnlichem mystischem Klang zu hören. Das Wort „Chitravina“
stammt aus Indien: „Chitra“ bedeutet „wundersam“ und „Vina“ „Lauteninstrument“. Ein
Sprichwort sagt: „Die Klänge der Chitravina schenken den Zuhörern einen Vorgeschmack der
Ewigkeit".
Gespielt wird dieses Instrument von Herrn Ravikiran. Der 1967 geborene Künstler galt schon
mit zwei Jahren als Wunderkind. Er trat zunächst als Sänger auf und gab sein erstes
Chitravina-Konzert mit elf Jahren. Heute ist er einer der bedeutendsten Musiker Indiens.
Seine Konzerte sind für ihre beeindruckende Präzision und umwerfenden Klangeffekte
bekannt. Im Laufe seines Lebens spielte er bereits tausende Konzerte weltweit und schrieb
über 700 Kompositionen, darunter auch viele für Tanztheater. Er ist der Erfinder des
Melharmony-Konzepts und gibt seine gesammelten Erfahrungen als Autor, Lehrer und
Dozent weiter.
Die Quertrommel Mridangam ist ein wichtiges Begleitinstrument der indischen Musik. Das
Wort „Mridangam“ ist zusammengesetzt aus „mrida“ (Ton / Erde) und „anga“ (Körper).
Früher wurde das Instrument aus gebranntem Ton hergestellt, inzwischen wird Holz verwendet,
welches eine höhere Haltbarkeit besitzt. Es ist ein faszinierendes Instrument, dem Herr
Chidambaram Narayanan komplexe Rhythmen entlockt.
.
Das Göttinger Kammerorchester besteht aus Musikern des Göttinger Symphonieorchesters,
welche sich 1992 zusammengefunden haben, um sich auf eine kammermusikalische
Besetzung zu konzertieren. Die Spannweite ihres Repertoires umfasst das gesamte Spektrum
der Kammermusik-Literatur unter Einbeziehung der entsprechenden Solowerke von der der
frühen Barockmusik bis hin zur zeitgenössischen Musik.
Die renommierte Eurojazz-Band bewegte sich bisher als Grenzgänger der beiden großen
Kunstgattungen Klassik und Jazz. Nun spannen sie den musikalischen Bogen bis hin zur
östlichen Musik. Die Kunst der Improvisation im Jazz, wird mit der architektonisch geplanten
Kompositionsweise des klassischen „Handwerks“ symbiotisch in Bezug gesetzt und nun auch
noch um indische Klänge erweitert.

Aula der Universität, Göttingen