MichaelDouglas Kollektiv / Özlem Alkis - „Wir wollen verschwinden“ Tickets - Düsseldorf, tanzhaus nrw - Studio 6

Event-Datum
Samstag, den 22. September 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Erkrather Str. 30,
40233 Düsseldorf
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: tanzhaus nrw e.V. (Kontakt)

Freie Fahrt im VRR: Ihre Eintrittskarte gilt am Tag der Veranstaltung auch als Fahrkarte für Hin- und Rückfahrt im VRR-Bereich. KombiTickets sind nicht übertragbar. Ermäßigte Karten sind nur in Verbindung mit einem Nachweis gültig, den Sie bitte am Einlass bereit halten. Bitte vergessen Sie nicht, Ihr print@home-Ticket auch auszudrucken, da die Bestellbestätigung nicht als Eintrittskarte akzeptiert wird.

Free mobility in the VRR-area: On the day of the event you can use your admission ticket as a transport ticket in the VRR-area. KombiTickets are not transferable. Reduced-price tickets...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 22,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: MichaelDouglas Kollektiv
MichaelDouglas Kollektiv / Özlem Alkis / Jared Gradinger

„Wir wollen verschwinden“ Uraufführung

Do 20.09. 20:00 + Fr 21.09. 20:00 + Sa 22.09. 20:00

Wir sollen identifizierbar, öffentlich und verfügbar sein. Aber gleichzeitig wollen wir auch verschwinden, verschwinden in die Flora und Fauna der wilden Landschaft unserer materiellen und immateriellen Identitäten, eintauchen in kollektives Bewusstsein. Grenzen zwischen Körpern und Raum, dem Einzelnen und der Gemeinschaft, Gegenwart und Vergangenheit lösen sich auf.
„Wir wollen verschwinden“ sucht eine körperliche Kommunikationsweise produktiv zu machen, die auf intensivem, intimem Kontakt beruht, auf Berührung, Verbindung, Atmung und der Masse der Körper. Die Performance experimentiert mit der Wahrnehmung und fragt etwa: Was zeigt sich und was erkennen wir als wahr an? Ist es möglich, zu sehen, ohne dem Gesehenen Bedeutung zuzuschreiben? Was wird sichtbar, wenn die Performer*innen auf der Bühne unsichtbar werden? Die Zuschauenden verschwinden in die eigenen Körper, in den Kollektivkörper. Verschwinden, um neu und anders da zu sein.
Das MichaelDouglas Kollektiv arbeitete für seine jüngste Produktion mit Özlem Alkis und Jared Gradinger zusammen. Özlem Alkis entwickelte gemeinsam mit dem Kollektiv ihre Arbeit zu Techniken der Tarnung weiter und Jared Gradinger versetzte als wesentlicher Teil des Schaffensprozesses die Performer*innen in Hypnose.
Das in Köln ansässige MichaelDouglas Kollektiv um Douglas Bateman, Susanne Grau, Michael Maurissens, Sabina Perry und Adam Ster erarbeitet neben Bühnenstücken neue Produktions- und Präsentationsformate. Die Choreografin Özlem Alkis lebt und arbeitet in Köln, wo sie 2015 an der Hochschule für Musik und Tanz den Masterstudiengang Tanzvermittlung im zeitgenössischen Kontext abschloss. Der in Berlin lebende Performer, Regisseur und Kurator Jared Gradinger machte zuletzt in Zusammenarbeit mit Meg Stuart, Angela Schubot und Jeremy Wade auf sich aufmerksam.

Dauer: unbekannt / Fr anschl. Gespräch
Bild: Capitol Theater Düsseldorf

Das Capitol Theater Düsseldorf ist das größte Theater der NRW-Landeshauptstadt Düsseldorf und ist aus dem kulturellen Leben der Stadt nicht mehr wegzudenken. Betritt man den großzügigen Innenhof des Theaters, fasziniert insbesondere die außergewöhnliche Industrie-Backstein-Architektur. Der zum Hof gelegene Wintergarten verbindet den Open-Air-Bereich mit der großzügigen Foyerlandschaft. Auf einer Gesamtfläche von 1.200 Quadratmetern verteilen sich verschiedene Foyers und fünf Bars. Die gelungene Mischung aus ursprünglichen Industriefassaden und modernem Thekendesign verleihen dem Foyerlandschaft einen außergewöhnlichen Anstrich. (Quelle: mehr.de)

tanzhaus nrw - Studio 6, Düsseldorf