FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Microband - DUELL Tickets - Mainz, unterhaus im unterhaus - Mainzer Forum-Theater

Event-Datum
Sonntag, den 15. Mai 2022
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Münsterstraße 7,
55116 Mainz
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Unterhaus Mainz (Kontakt)

Im Moment gilt für alle Veranstaltungen die 2G+ Regel. Bitte informieren Sie sich vor Besuch der Veranstaltung auf unserer Webseite.

EINLASS immer 15 Minuten vor Veranstaltung.

Ermäßigungen: berechtigt sind Menschen mit Behinderung (ab 80 % GdB), Schüler, Studenten & Ehrenamt.
Die Ausweise sind unaufgefordert beim Einlass vorzuzeigen.

Ermäßigungen für Rollstuhlfahrer / Menschen mit Behinderung & Begleitpersonen sind NUR über den Veranstalter erhältlich! Tel. 06131-232121
Rollstuhlplätze können nur direkt über den Veranstalter gebucht werden!

Keine Plätze mehr verfügbar?...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 19,70 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Microband
Kennen Sie den Unterschied zwischen E- und U-Musik? Vergessen Sie’s. Denn hier kommt das italienische Duo „Microband“. Und das packt alles, was bei drei nicht auf dem Notenständer ist, und bringt es zum Klingen. Die ständige Disharmonie zwischen Luca Domenicali und Danilo Maggio ist die eine Seite – oder Saite? Das hochprofessionelle gemeinsame Musizieren die andere. Dazwischen verläuft das straff gespannte Seil der gekonnten Parodie, auf dem stilistisch waghalsige Pirouetten gedreht werden. Jetzt bitten die beiden Künstler zum „Duell“. So haben sie ihr Best of genannt. Mit größtenteils selbstentworfenen, originellen Instrumenten, ausgefeilten Arrangements und verblüffenden szenischen Ideen entführen die beiden erstklassigen Komödianten das Publikum auf eine verrückte Reise durch die Musikgeschichte: von A wie Abba über Bach, Chopin, Genesis und Paolo Conte bis Z wie „Zwei kleine Italiener“ von Conny Froboess. Sie wissen, wovon sie spielen.