FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Moderation: Johannes Scherer - Tetra-Pack, die Comedy Show Tickets - Aschaffenburg, Hofgarten Kabarett

Event-Datum
Donnerstag, den 20. Oktober 2022
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Hofgartenstr. 1A,
63739 Aschaffenburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Humorbrigade Hofgarten GmbH (Kontakt)

Ermäßigungen gelten nur, falls vorhanden:
Für Schüler, Studenten, Arbeitslose, Wehrdienstleistende, Menschen mit Behinderung.
Im Vorverkauf bitte den Normalpreis buchen, 2 € werden an der Abendkasse ausbezahlt.
die BEGLEITPERSON benötigt eine Freikarte !!
nur gültig gegen Vorlage der Ermäßigungsberechtigung.

Info für Rollstuhlfahrer:
Der Hofgarten ist ebenerdig und behindertengerecht ausgebaut.
Bitte buchen Sie einen Platz zum Normalpreis ganz am Rand - die Begleitperson ist frei & benötigt kein Ticket.
Für alle andere Locations bitte direkt beim Veranstalter anfragen,...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 21,00 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Tetra-Pack, die Comedy-Show - Moderation: Johannes Scherer
Johannes Scherer, ist ein Unterhaltungs-Allrounder. Sieben Jahre Moderator der Sat1 "Weck-up S´how", Synchronsprecher bei den Simpsons, Moderator bei Radio FFH und beim Tetra-Pack im Hofgarten. Er präsentiert Ihnen: Lara Ermer, Michael Steinke und Sebastian 23

Bora Ahmet Altun: https://www.boracomedy.de/ Liebevolle Attitüde“ beschreibt eigentlich alles, wofür BORA steht. Übrigens schreibt BORA diesen Text selbst, also können wir das auch mit der dritten Person mal sein lassen. Meistens steht in diesen Texten sowieso immer das Gleiche. Ich sage es direkt. Ich bin Bora, bin als Comedian echt passabel und ich kann „ich war noch niemals in New York“ komplett auswendig singen. Ich habe viele Bühnen im deutschsprachigen Raum bespielt. Also was ich euch eigentlich sagen möchte: Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns sehen.

Sebastian 23: http://sebastian23.org Ein Bestsellerautor, ein Poetry Slammer, ein studierter Philosoph und ein Gitarrist kommen in eine Bar. Das könnte der Anfang von einem eher mittelmäßigen Witz sein, wenn es sich nicht bei allen vier Personen um Sebastian 23 handeln würde. Und der ist so weit von mittelmäßigen Witzen entfernt wie Wladimir Putin vom Friedensnobelpreis. Also näher, als man denkt. In seinem fünften Soloprogramm „Hinfallen ist wie Anlehnen, nur später“ spielt Sebastian 23 gewohnt gekonnt mit der Sprache, fühlt dem Zeitgeist auf den Zahn und bohrt nach Metaphern bis es knistert. Das bedeutet nichts, klingt aber irgendwie interessant. Das Buch zum Programm „Hinfallen ist wie Anlehnen, nur später“ ist übrigens bei Lektora erschienen und hat einen fleischwurstfarbenen Einband, obwohl es vegan ist. Vor dem Verzehr sollte es dennoch gründlich durchgelesen werden.

Michael Steineke: https://www.michaelsteinke.de/ Michael Steinke – und wer mit ihm vor allem Pril-Blumen und eine Kindheit in den 70ern verbindet, hat vor allen Dingen eines: Recht! Bewährt gesangsstark, witzig und spontan beschert Deutschlands lustigste Mustertapete einen Abend der Erinnerungen, von denen man gar nicht mehr wusste, dass man sie noch hatte. Früher war eben nicht alles besser, aber alles länger her. Auf den Kreuzfahrtschiffen der Weltmeere zu Hause, an den führenden Comedy-Bühnen dieser Republik gern gesehener Stammgast. Michael Steinke. Unnachahmlich, einzigartig oder in einem Satz: Nie war er so wertvoll wie heute.
Bild: Hofgarten Kabarett Aschaffenburg

Seit vielen Jahren steht die Aschaffenburger Kabarett-Bühne im Hofgarten als Synonym für hervorragendes Kabarett. Der Gründer des Hauses, Urban Priol und die vielen renommierten Künstler, die regelmäßig zu Gast sind, haben den Hofgarten zu einer der wichtigsten Kabarettbühnen in Deutschland gemacht. Und dies gilt auch umgekehrt:
 
Der Hofgarten war prägend für die Karrieren vieler Künstler. Das Gebäude, eine Orangerie aus dem 18. Jahrhundert das zwischenzeitlich als Kino genutzt wurde, hat Urban Priol weitestgehend ohne öffentliche Unterstützung aufwendig renoviert und zu einem idealen Ort für Kabarett und Kleinkunst gemacht. Auch das Fernsehen und das Radio machen nutzen die einzigartigen Möglichkeiten die Ihnen der Hofgarten bietet und zeichnet regelmäßig auf. (Salzburger Stier, Tilt- der Jahresrückblick, Kabarett aus Franken, Comedy aus Hessen, BR-Brettl) Der Hausherr Urban Priol, selbst Kabarettist, gehört mittlerweile zu den erfolgreichsten Vertretern der Kleinkunst im deutschsprachigen Raum. Jahrelang hat er seine Bühne selbst geleitet. Seit Oktober 2003 hat das Axel Teuscher übernommen. Er war vorher über 10 Jahre u. a. für das Kabarettprogramm der Schweinfurter Kleinkunstbühne „Disharmonie" zuständig und genießt als Kabarettveranstalter und Theaterleiter einen hervorragenden Ruf.