FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Mon Mari Et Moi Bild: Mon Mari Et Moi
Sichern Sie sich gleich heute Ihre Karten im Vorverkauf und erleben Sie das Singer/Songwriter Duo Mon Mari Et Moi im Rahmen der Auftritte 2021 live. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

MON MARI ET MOI sind Shakti (Gesang, manchmal auch Pianica und Autoharp und was sie so vor Ort findet) & Mathias Paqué (Gitarre und andere Effekthaschereien). Sie spielen eigene und fremde, schöne und unbequeme, laute und leise deutschsprachige Lieder, die durch wundersame Geschichten zusammengehalten werden. Ihre Chansons und Lieblingslieder sind oft skurril und wunderlich, manchmal aber auch einfach nur ein kleines Schlupfloch aus dem Alltag. Es gibt viele eigene Lieder zu hören, aber auch welche, die sie gerne selbst geschrieben hätten.  Wer Lust auf einen abwechslungsreichen, manchmal auch skurrilen Abend verspürt, ist hier wunderbar aufgehoben.

Während der Songschreiber und Gitarrist Mathias auf mindestens zweitausend Konzerte zurückblicken kann, hat Shakti bis zu der Frage einer Nachbarin vor fünf Jahren nie daran gedacht, sich auf eine Bühne zustellen.

»Kannst Du mir nicht ein Lied von Hildegard Knef zum Geburtstag singen, du rauchst doch so viel?«

»Was sich zunächst durch ein Geburtstagsständchen bildete hat mittlerweile die Kleinkunstszene erobert. Und das hat seine Gründe...« (Reiner Henn, Die Rheinpfalz).
Mittlerweile singt Shakti Paqué noch in einer weiteren Band und komponiert mit Mathias viele neue Lieder in ihrem Küchenstudio.

Pressestimmen:
Andreas Keller schreibt über die neue herzförmige CD in der Rheinpfalz:
»[...] Da macht das Zuhören schon allein wegen dieser ungemein vitalen Gitarre Spaß [...]Hier lohnt sich das Zuhören ganz besonders und das nicht nur wegen der ausdrucksstarcken, wandelbaren, angeraut-angenehmen Stimme Shakti Paqués, die nicht zu unrecht viele an jene der unvergessenen Hildegard Knef erinnert.«

»[...] zwei Stunden bezaubernder Chansons [...] bis hin zu prächtigen Eigenkompositionen[...] Shakti Paqués stimmliche Darbietung war sensationell.«
(Katharina Kovalkov, Rheinpfalz)

»Shakti Paqués Reiz liegt in der Reibung von Tiefe und mädchenhaftem Charme der sechziger Jahre.« (beg, darmstädter Echo)