Bild: Monet-Quintett
Tickets für das Monet-Quintett. Jetzt Karten für Konzerte in 2018 im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Monet-Quintett

Anissa Baniahmad, Flöte
Johanna Stier, Oboe
Nemorino Scheliga, Klarinette
Theo Plath, Fagott
Marc Gruber, Horn

„Kammermusik mit Freunden auf höchstem Niveau“, lautet das Motto des jungen Monet-Quintetts um die aus Marburg stammende Flötistin Anissa Baniahmad. Das Quintett wurde im Jahr 2013 gegründet und hat sich bereits 2016 ein Stipendium sowie einen Sonderpreis des Deutschen Musikwettbewerbs erspielt. Alle seine Mitglieder sind mehrfache Preis- und Sonderpreisträger bei renommierten Wettbewerben für junge Musiker im In- und Ausland und werden aufgrund ihrer außergewöhnlichen Leistungen durch verschiedenste Stipendiengeber unterstützt. So sind beispielsweise alle Mitglieder des Ensembles Stipendiaten der Mozartgesellschaft Dortmund. Anissa Baniahmad (Flöte), Johanna Stier (Oboe), Nemorino Scheliga (Klarinette), Theo Plath (Fagott) und Marc Gruber (Horn) lernten sich im Bundesjugendorchester kennen und sind auch abseits der Kammermusik freundschaftlich verbunden. Ihre Zusammenarbeit empfinden die fünf jungen Bläser als besonders bereichernd, da sie an unterschiedlichen Musikhochschulen in Deutschland studieren und sich regelmäßig projektweise zu gemeinsamen intensiven Proben- und Konzertphasen zusammenfinden. Wichtige musikalische Impulse erhalten sie dabei unter anderem von Stephanie Winker und Norbert Kaiser.

Mittlerweile haben alle bereits Erfahrung in bedeutenden deutschen Orchestern wie beispielsweise dem Sinfonieorchester des Hessischen Rundfunks und dem Staatsorchester Stuttgart gesammelt. Als gefragte Kammermusiker und Solisten sind sie regelmäßig zu Gast bei internationalen Festivals, darunter das Davos Festival, die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern oder das Schleswig-Holstein Musikfestival. Das Monet-Bläserquintett ist in den kommenden Spielzeiten Stipendiat der Villa Musica Rheinland-Pfalz.