Mongos - Junges Theater Göttingen
Jetzt Tickets sichern und das neue Stück Mongos des Ensemble Junges Theater Göttingen live erleben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Ikarus und Francis lernen sich im Krankenhaus kennen. Während Francis eher der ruhige Typ ist, verhält Ikarus sich wie ein echter Macho. Außerhalb der Reha-Klinik wären sie wohl nie Freunde geworden – aber genau hier lernen sie sich kennen. Francis kämpft mit einer degenerativen Nervenkrankheit, und Ikarus ist querschnittsgelähmt. Die beiden nerven sich gegenseitig kolossal und werden genau deshalb beste Freunde. Nachdem sie in ein gemeinsames Zimmer verlegt werden, sind sie unzertrennlich, ab jetzt ist alles möglich. Und das heißt für Ikarus an erster Stelle: Mädchen aufreißen.

Als er Jasmin kennenlernt, ist es mit seiner großen Klappe erst mal vorbei. Er ist verliebt aber unglücklich, weil nicht alles nach Plan läuft, das Macker-Image, das er sich selbst zugelegt hat, kann er partout nicht ausfüllen. Und als Francis auch noch nach Hause darf, fühlt sich Ikarus endgültig nutzlos und im Stich gelassen.

Sergej Gößner hat auf sehr humorvolle Weise und mit viel Tempo ein Stück über zwei liebenswerte Außenseiter, Aufschneider und Geschichtenerzähler geschrieben, die beneidenswert größenwahnsinnig selbst eine schwerwiegende Behinderung zu überwinden versuchen.