Mord in Aussicht // Burg sieht rot - Sommerfestspiele Wiesbaden Tickets - Wiesbaden, Burg Sonnenberg

Event-Datum
Mittwoch, den 26. Juni 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Talstraße 5,
65191 Wiesbaden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: kuenstlerhaus43 Müller / Vielsack GbR (Kontakt)

Ermäßigte Karten gibt es für Sozialhilfeempfänger und Schüler Studenten bis 27 Jahren, sowie Kinder und freiwilliges soziales Jahr (FSJ) Leistende. - Wegen der Geländesituation sind Rollstuhlfahrer leider nicht möglich. -

Die Sommerfestspiele Wiesbaden erhalten keine institutionellen Zuschüsse von der Stadt Wiesbaden oder dem Land Hessen. Deshalb haben wir vier Preiskategorien. Die Kategorien „Otto-Normalverdiener“ und „Sozialhilfeempfänger“ werden durch den Förderverein, Sommerfestspiele Wiesbaden e.V. subventioniert – Werden auch Sie Mitglied und unterstützen Sie so die, die den...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 12,50 EUR bis 20,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Sommerfestspiele Wiesbaden 2019
Improvisierter Krimiabend mit Tatort in Wiesbaden

Die Hitze ist mörderisch. Kommissar Fritz Matschke schmilzt. An seinem Schreibtisch. Das Mord-Kommissariat befindet sich neuerdings in Sonnenberg. Gleich neben der Burg. Und die Verbrechensstatistik steigt an diesem unseligen Tag um 1%. Matschke ermittelt.

Dazu noch die Umbauarbeiten bei Gollner, jeden Tag hämmern sich die Presslufthämmer in dem Felsen. Nicht passiert. – Doch dann entdecken die Bauarbeiter eine Leiche. Wer ist das Gerippe? Eingemauert neben der Damentoilette oder von den Burgzinnen gestoßen?

Kurz vor dem ersehnten Wochenende… nämlich am Mittwoch, den 26. Juni, begibt er sich mit seiner Assistentin Kim Hartfeld an den Tatort. Die Ermittler werden von einem Blitzer am Bowling-Green geblendet. Das hält die Kommissare nicht auf. Sie befragen Verdächtige. Es wird für sie ge-fährlich oder auch nicht… Auf jeden Fall können die Zuschauer fleißig mitraten...

Oder ist sogar der Livemusiker Dias Karimov der Mörder des namenlosen Gerippes? Er spielt verdächtig oft die schwarzen Tasten. Mit gefährlicher Leichtigkeit webt er Melodien wie Netze. Und er hat Akzent. Das ist ein Indiz.

Erleben Sie einen Krimiabend mit Tatort in Wiesbaden; zu 100 Prozent improvisiert. Die Geschichte entsteht aus dem Stehgreif. Abendunterhaltung ohne doppelten Boden. Mit viel Musik und Augenzwinkern.

Einlass in den Burggarten 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn. Bewirtung vor Ort vom Riesling bis zum Spundekäs...!

Vom 22. Juni bis 15. Juli gibt es viel zu erleben auf der Burg Sonnenberg:

- Tom Sawyer von Mark Twain [Premiere: 22.06.]
- Old Shatterhand, nach Karl Mai [23.06.]
- Mord in Aussicht, eine Burg sieht rot | der improvisierte Wiesbaden-Krimi [26.06.]
- Was Ihr wollt, von William Shakespeare [Premiere 29.06.]
- Dichterwettstreit auf der Burg | Poetry Slam | Open-Air-Stadtmeisterschaften [03.07.]
- Kluger Klatsch & dümme Sprüch‘ | mit Alice Hoffmann [10.07.]

Alle Karten gibt es online unter www.sommerfestspiele-wiesbaden.de
Bild: Burg Sonnenberg

Die Burg Sonnenberg

Ein Ort voller Kunst und Kultur

Ungefähr drei Kilometer in nordöstlicher Richtung von Kurhaus und Theater entfernt, bequem erreichbar auf Fußwegen den Rambach entlang, erhebt sich die Burgruine Sonnenberg auf einem steilen, in drei Stufen aufsteigenden Felsen. Woher sie ihren Namen erhielt ist unbekannt. Dem Zeitgeist des 19. Jahrhunderts entsprechend, mit der Rückbesinnung auf die germanischen Vorfahren,  versuchte man die Herkunft des Namens von der germanischen Sonnengöttin Sunna, die auf dem Berg eine Kultstätte gehabt haben soll, abzuleiten. Eine andere Theorie spricht von einem frühmittelalterlichen Wohnsitz eines fränkischen oder alemannischen Adeligen namens Sunno. Archäologisch nachgewiesen sind diese Vermutungen jedoch nicht. Über die vor- und frühgeschichtliche Nutzung des Burgfelsens ist nichts bekannt. 

(Foto: Wiesbadener Burgfestspiele)