Mr. Pilks Irrenhaus Tickets - Nürnberg, Theater Salz+Pfeffer

Event-Datum
Freitag, den 11. Mai 2018
Beginn: 20:30 Uhr
Event-Ort
Frauentorgraben 73,
90443 Nürnberg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theater Salz+Pfeffer (Kontakt)

ACHTUNG! Ärger vemeiden (print@home):
Das Ticket gilt nur dann als VAG-FAHRSCHEIN, wenn alle Namen eingegeben werden (personalisiert)!
Rollstuhlplatzbuchung NUR über das Theater
Ermäßigungen: SchülerInnen, StudentInnen, Azubis, Arbeitslose, Behinderte, NürnbergPassInhaberInnen - AUSWEIS BEIM EINLASS VORZEIGEN
Obiger Preis enthält 10 % Vorverkaufsgebühr
Behinderte (Ausweis B > Begleitperson/frei bitte unbedingt Patz buchen, bei Rollstuhlbuchung kein Anspruch auf Patz neben dem Rollstuhl gegeben je nach Belegung nur Notplatz hinten)
Ticketpreise
ab 14,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Mr. Pilks Irrenhaus

Bild: Mr. Pilks Irrenhaus
Hereinspaziert und herzlich willkommen in Mr. Pilks Irrenhaus! Begeben Sie sich mit den Insassen der Anstalt auf eine abenteuerliche Reise durch ein Panoptikum absurder Ereignisse! Wie wirklich ist die Wirklichkeit? Was ist grotesker als das wahre Leben? Und wer ist hier eigentlich verrückt? Oder um es mit Henry Pilk zu sagen: Irrsinn ist etwas Wunderbares!

Ken Campbell gilt als „eine der seltsamsten Personen Großbritanniens“ (The Guardian). Der britische Autor, Regisseur und Schauspieler wurde in Deutschland Anfang der 70er Jahre durch „Ken Campbell’s Road Show“ bekannt. „Mr. Pilks Irrenhaus“ gilt als einer seiner größten Erfolge.

"Das Ensemble von Salz+Pfeffer [...] nimmt die Zuschauer [...] mit auf eine kurzweilige Revue des ganz normalen Wahnsinns, die mit ihrer Hintergründigkeit [...] auch zum Mitdenken auffordert. [...]
Das Leben ist chaotisch ... Und sind wir wirklich wirklich? Ist unser Zuhause auch nur eine Kopie? Egal, Hauptsache wir haben Spaß in Mr. Pilks Irrenhaus! (Nürnberger Zeitung)

Regie: Tristan Vogt Spiel: Stefan Moser, Paul Schmidt, Wally Schmidt Puppen: Studio Langenbein, Berlin Kostüme: Eva Adler Rechte: Verlag der Autoren, Frankfurt

Theater Salz+Pfeffer, Nürnberg