Bild: Multivisionsshow - Der JakobswegBild: Multivisionsshow - Der Jakobsweg
Multivisionsshow - Der Jakobsweg Tickets für 2017/18 live. Jetzt Karten im Vorverkauf sichern und Roland Marskes Erfahrungen live erleben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

In Santiago de Compostela, im äußersten Westen Spaniens, befindet sich der Sage nach das Grab des Apostels Jakobus. Im Mittelalter nahmen Millionen Menschen die Entbehrungen und Gefahren einer langen Pilgerreise auf sich, um hier um die Vergebung ihrer Sünden zu beten.

Noch heute pilgern die Menschen zu den Gebeinen des Heiligen. Der Jakobsweg verkörpert die große Sehnsucht unserer Zeit: Eine Auszeit nehmen, den Alltag hinter sich lassen, eine uralte Art des Reisens wiederentdecken, zu Fuß gehen und aus eigener Kraft vorankommen.
Der Pilger klinkt sich aus der modernen Welt für eine Zeit lang einfach mal aus, lebt eine Weile sehr einfach und geht endlich einmal mit der Zeit – statt ihr, wie sonst, atemlos hinterherzuhetzen.
Und gleichgültig, ob jemand aus spirituellen Motiven, aus Abenteuerlust, aus kulturellem Interesse oder als sportliche Herausforderung den Jakobsweg geht – wer in Santiago ankommt, ist ein Anderer geworden, ist gewachsen und hat Kraft gewonnen - innere wie äußere.

Auch der vielfach ausgezeichnete Reisejournalist Roland Marske ist den spanischen Jakobsweg gegangen: 800 Kilometer führten ihn über die Pyrenäen, durch die endlose Weite des kastilischen Hochlandes und das grüne Galicien bis zur Atlantikküste. In den 39 Tagen seiner Wanderschaft machte er dieselben spezifischen Erfahrungen wie die Pilger zu allen Zeiten: Aufbrechen, Schmerzen ertragen, Einsamkeit begegnen, durchhalten und schließlich ankommen.
Durch das lange Gehen bis an die eigenen Grenzen erlebt man in der Einsamkeit und Stille der Natur eine innere Befreiung, die einen unweigerlich auch in die Tiefe der eigenen Seele führt.

Die Veranstaltung dauert ca. 2 STunden inklusive einer Pause von 20 Minuten mit Getränkeservice.