Mundartfestival: Schweiz Tickets - Ettlingen, Epernaysaal im Schloss

Event-Datum
Donnerstag, den 14. Februar 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Schlossplatz 3,
76275 Ettlingen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadt Ettlingen (Kontakt)

Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit dem Vermerk "B", wenden sich bezüglich Tickets bitte direkt an die Stadtinformation Ettlingen, Tel.: 07243/101-380

Bei rollstuhlgebundenen Behinderten und Schwerbehinderten mit dem Vermerk „B“ erhält – gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises- die Begleitperson freien Eintritt.

Bei den Nachtcafés, der Folknacht, NightWash und der Kultur live spezial Veranstaltungen (außer bei Poetry Slam) gibt es Ermäßigungen von 50 % für Kinder bis einschließlich 17 Jahren, Schüler/innen und Studenten/Studentinnen und Schwerbehinderte (Grad der Behinderung...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 15,00 EUR bis 16,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Mundartfestival - Kultur Live Spezial
Mundarttage 2019

Nicht ganz unsere Nachbarn sind die Hessen, die Bayern und die Schweizer. Aber in allen drei Ländern babbelt, schwätzt, bruddelt, schimpft oder motzt man in wunderbaren Dialekten. Wahre Mundartklassiker kennt man aus diesen Regionen, etwa die sympathische Familie Hesselbach, die ebenso unsterblich ist wie Karl Valentin oder Emil Steinberger es sind. Nach den sehr erfolgreichen ersten Mundarttagen in der Heimatstadt von Harald Hurst im Jahr 2013 widmet sich dieses Wochenende den Dialekten unser Nachbarn, die sozusagen zwei Türen entfernt wohnen. Knackig-derbe oberbayerische Literatur, feinsinnig-humorvolle Autoren aus der Schweiz und unverkennbar komisch-frech eine halbe Packung „Badesalz“ aus Hessen.


Den Donnerstagabend bestreiten drei Schweizer Mundart-Autoren. Aus Bern stammt Arianne von Graffenried gilt als eine der besten Spoken-Word-Performerinnen der Schweiz. Sie schreibt nicht nur für die Bühne, sondern auch für Zeitungen und den Rundfunkt und wissenschaftliche Texte als promovierte Theaterwissenschaftlerin. Die Autorin ist eine Geschichtenerzählerin des Geheimen und Verborgenen, eine ebenso raue wie galante Berichterstatterin aus den Halbwelten des Mondänen, eine literarische Umgarnerin der provinziellen Unterwelt.

Ebenfalls in Bern lebt Matto Kämpf. Er ist Schriftsteller, Filmer und Theatermacher. Schweizweit bekannt und berüchtigt ist das Spoken-Word-Trio „Die Gebirgspoeten“ und seine Band „Trampeltier of Love“. Im Schweizer Fernsehen war er zu sehen als Herr Schneuwly in der SFR-Serie „Experiment Schneuwly“. Neben Kurzfilmen und Videoclips hat er mehrere Bücher publiziert, zuletzt den Krimi „Der gesunde Menschenversand“.

Ebenfalls Mitglied der „Gebirgspoeten“ ist Rolf Hermann aus dem Wallis. Sein Studium verdiente er sich als Schafhirt im Simplongebiet. Rolf Hermann schreibt vorwiegend Lyrik, aber auch Prosa, Hörspiele, und Mundarttexte in Walliserdeutsch. Für sein Schaffen wurde er verschiedentlich ausgezeichnet, unter anderem mit dem Tübinger Stadtschreiberstipendium und dem Literaturpreis des Kantons Bern. Inzwischen sind eine ganze Reihe von Bücher von ihm erschienen, zuletzt: „Das Leben ist ein Steilhang“ (2017) und Flüchtiges Zuhause (2018). Der Literarische Monat meint, Rolf Hermann Bücher seien „besser als manch ein Antidepressivum“.

Epernaysaal im Schloss, Ettlingen