Bild: My Fair Lady - Zimmertheater Rottweil
Jetzt Tickets im Vorverkauf für My Fair Lady - Zimmertheater Rottweil sichern. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für My Fair Lady - Zimmertheater Rottweil im Verkauf.

Information zur Veranstaltung

My Fair Lady - Zimmertheater Rottweil

Was macht das blöde Grün? Es grünt so grün! Es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blüh´n Professor Henry Higgins, ein eigenbrötlerischer Sprachforscher schließt mit seinem Kollegen Colonel Pickering eine Wette: In nur sechs Monaten will er aus dem prolligen Blumenmädchen Eliza Doolittle eine Lady mit korrekter Aussprache modellieren, die keiner von einer »echten« Dame zu unterscheiden vermag. Und das allein durch den perfekten Schliff ihrer Sprache! Higgins hat den Ehrgeiz, sie durch hartes Sprach- und Benimmtraining von der Unter- in die Oberschicht zu befördern. Doch das Experiment gestaltet sich komplizierter als gedacht. Ab sofort heißt es, Vokale kauen und Konsonanten spucken: Die berühmten Blüten, die nürgens so grün grünen wü ün Spünien, treiben sowohl Higgins als auch Eliza zur Weißglut. Was Higgins auf dem Weg zum Erfolg jedoch vergisst: Eliza ist kein bloßes Versuchsobjekt eines wissenschaftlichen Experiments, sondern ein Mensch mit eigenem Kopf, besonders aber: Gefühlen – mit und ohne Akzent! Es wird nicht nur ihr bisheriges Leben auf den Kopf gestellt, auch Prof. Higgins nimmt das Ganze mehr mit, als er sich eingestehen möchte. Eliza kann in ihre alte Umgebung nicht wieder zurückkehren. Und auch Higgins steht vor einem unerwarteten Problem: Aus einem abstrakten wissenschaftlichen Experiment entwickelt sich mehr als die verabredete Zusammenarbeit. Vorlag von "My Fair Lady" ist George Bernard Shaw Komödie „Pygmalion“ von 1912 in der er romantische Aufstiegsträume und menschlichen Perfektionswahn aufs Korn nimmt. Was ein selbstloser Bildungsauftrag zu sein scheint, entpuppt sich als männliche Allmachtsphantasie. Beim Wunsch, ein Wesen nach seinen Vorstellungen zu formen, verliert Higgins das junge Mädchen und dessen Gefühle dermaßen aus den Augen, dass die Sprecherziehung für Eliza zwangsläufig auch zu einer Schule der Emanzipation wird. Wann endet die Erziehung und wo beginnt die Selbstverleugnung? Kann man sich verbiegen und sich trotzdem treu bleiben? Wie viel verrät Sprache über einen Menschen und dessen Herkunft? Inwiefern stigmatisieren ihn Wortwahl, Dialekt und Sprachschatz? Ist der „richtige Ton“ die Eintrittskarte zu einer besseren Welt? Oder verliert man mit ihm einen Teil der eigenen Identität? Das Schauspiel löste bei der Erstaufführung einen Skandal aus, da für die damaligen Verhältnisse geradezu exzessiv Schimpfwörter verwendet wurden. Shaw bezog sich in seiner beißenden Kritik an der rigiden englischen Klassengesellschaft des 19. Jahrhunderts auf den antiken Mythos des Bildhauers Pygmalion, der sich in eine von ihm selbst geschaffene Statue, seine Traumfrau, verliebt. Entstanden ist einer der größten Erfolge der Musical-Geschichte mit unvergesslichen Melodien und Evergreens wie „Es grünt so grün“ oder „Ich hätt‘ getanzt heut‘ Nacht“.