FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

NETBOY von Petra Wüllenweber - Theater Poetenpack Tickets - Eisenhüttenstadt, Friedrich-Wolf-Theater

Event-Datum
Donnerstag, den 07. Oktober 2021
Beginn: 10:00 Uhr
Event-Ort
Lindenallee 23,
15890 Eisenhüttenstadt
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadt Eisenhüttenstadt (Kontakt)

Ermäßigung mit Nachweis: gültig für Kinder, Schüler, Azubis, Studenten, monatlichen Leistungsbeziehern nach dem SGB II und XII und Schwerbehinderten mit dem Vermerk "B" sowie deren Begleitpersonen gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises bzw. nach Vorlage des EH-Passes.
Das Wahl-Abo ist jeweils in der 1. Preiskategorie erhältlich.
Ticketpreise
ab 7,50 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen

NETBOY von Petra Wüllenweber - Theater Poetenpack

Bild: NETBOY von Petra Wüllenweber - Theater Poetenpack
Es gibt Tage, an denen alles nervt, die geschiedenen Eltern, die Lehrer und manchmal sogar die besten Freunde. Dann braucht nur noch eine Kleinigkeit dazu zu kommen und man fühlt sich so richtig beschissen. In solchen Momenten zieht sich Marie in den Chatraum MeetYou zurück. Dort lernt sie Netboy kennen. Er ist charmant, hört zu und hat Verständnis für Maries Probleme, jedoch rät er ihr zu einem üblen Streich, der für sie böse Konsequenzen hat.

»Netboy«, 2013 uraufgeführt, zeigt aus Maries Perspektive, in welche ungeahnten Abhängigkeiten Jugendliche im Internet geraten können, wie aus erst ganz unverfänglichen Geschichten lebensbedrohliches Cybermobbing wird, wie wichtig und wie anfällig Freundschaften sind und wie hilfebedürftig man sein kann.

Die Inszenierung von Michael Neuwirth spürt der Sehnsucht nach, sich der Realität zu entziehen, anonym und scheinbar ungefährdet seine Fantasien auszuleben. Es geht um Macht, das Gefühl Dinge verändern zu können, es geht um Bestätigung, Anerkennung und die Verlorenheit in einer Welt, der die verlässlichen Systeme abhandengekommen sind. Der Revuecharakter von Wüllenwebers Stück wird aufgegriffen und erzählt die Geschichte über Liebe, Freundschaft, Eifersucht und Macht in einem animierten Bühnenraum, der den Schauspielern viel Raum für ihr leidenschaftliches Spiel lässt.
Marie Julia Borgmeier
Sarah Clara Schoeller
Olaf Markus Braun
Maries Mutter Andrea Seitz
Netboy (Spracheinspielung) Wolf Gerlach
Maries Vater (Videoeinspielung) Andreas Hueck

Regie Michael Neuwirth

Ausstattung Janet Kirsten
Animation Bühnenbild Kim Köster
Komposition und Musik Niklas Engelbrecht