NUR MAL ANGENOMMEN - Das neue Soloprogramm von und mit Bruno Jonas Tickets - Bobingen, Singoldhalle

Event-Datum
Donnerstag, den 09. November 2017
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Willi-Ohlendorf-Weg 1,
86399 Bobingen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadt Bobingen (Kontakt)

Ermäßigungen erhalten: Kinder bis 14 Jahren, Schüler, Studenten, schwerbehinderte Personen mit entsprechendem Ausweis.
Schwerbehinderte Personen mit Begleitung sowie Rollstuhlfahrer wenden sich bitte an folgende Rufnummer: 08234 8002 36.
Der Ausweis ist unaufgefordert am Einlass vorzuweisen.
Kinder von 0-12 Monaten erhalten freien Eintritt.
Ticketpreise
von 27,00 EUR bis 29,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Bruno Jonas
Bruno Jonas präsentiert Kabarett auf die lustigste Art und Weise – nämlich auf bayrisch! Mit Soloprogrammen wie „Es geht weiter“ und „So samma mia“ begeisterte er Bayern sowie Nicht-Bayern auf den Kabarett-Bühnen Deutschlands und hat sich in den Jahren seiner Karriere in das Herz seiner Zuschauer gewitzelt. Inzwischen gehört er zu den erfolgreichsten deutschen Kabarettisten und genießt bei jedem seiner Termine ausverkaufte Säle.
Seine Biographie ist so vielfältig wie der Passauer selbst: Mitte der 1980er Jahr erlange Jonas, der neben seiner Kabarett-Tätigkeit auch Drehbücher schreibt und sich als Schauspieler betätigt, erstmals größere Bekanntheit, als er in der Sendung „Scheibenwischer“ auftrat. Beim traditionellen Politiker-Derblecken auf dem Nockherberg in München durfte er 2004 der versammelten CSU-Staatsregierung als „Bruder Barnabas“ die Leviten lesen – etwas, was zuvor noch keinem Nicht-Konservativen gestattet worden war. Seit 2011 ist Bruno Jonas neben Monika Gruber und Rick Kavanian als Team der bayrischen Satireshow „Die Klugscheisser“ zu sehen.
Seit Herbst 2016 ist er nun mit seinem neuen Programm "NUR MAL ANGENOMMEN" auf Tour. Das Leben ist eine Annahme. Viele glauben, dass sie annehmen müssen, was ihnen geboten wird. Aber immer mehr Menschen können nicht mehr glauben, dass es so weiter gehen soll, wie bisher. Diese Annahme findet nicht nur in Österreich immer mehr Anhänger, sondern auch in anderen Ländern, in denen die Menschen es satt haben, von Politikern regiert zu werden, die zwar immer nur das Beste wollen, von dem sich immer mehr fragen, muss das wirklich sein? Die europäischen Werte? Brauchen wir die? Gibt´s die überhaupt? Und wenn ja, was sind sie uns wert? Krieg ich sie in der Türkei günstiger? Was kostet uns die Ukraine? Wird es eine Freihandelszone über alle Grenzen hinweg geben? Was dürfen wir von Russland annehmen?
Existiert ein Annahmestopp für die Zukunft? Dürfen wir annehmen, dass der Islam zu Deutschland gehört oder müssen wir uns mit der Annahme vertraut machen, dass Deutschland zum Islam gehören wird? Viele nehmen an, dass Europa eine tolle Idee ist, der Euro noch lange halten wird, Griechenland irgendwann schuldenfrei sein wird und die CSU auf ewig in Bayern an der Macht bleibt. In der Politik sind Annahmen sehr beliebt. Die SPD nimmt an, dass sie eine Volkspartei bleiben wird, selbst wenn sie demnächst an der 5% Klausel scheitern sollte, die Grünen sind überzeugt, dass sie die moralische Instanz im Lande sind und ihre Energiewende das Weltklima retten wird, selbst wenn diese mit dem Verkauf von CO2-Rechten finanziert wird; und über alle Parteigrenzen hinweg herrscht die Annahme, dass die AfD bald wieder von der Bildfläche verschwinden wird. Aber jetzt NUR MAL ANGENOMMEN, wenn nicht? Auch ich nehme an, was ich annehmen kann, vor allem Päckchen von DHL, aber nur, wenn ich daheim bin. Auf mich kann man sich verlassen, zumindest, was die Annahmen angeht.

Singoldhalle, Bobingen