Bild: Nabucco - Venezia Festival Opera
Nabucco Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. Karten für Nabucco live von der Venezia Festival Opera live 2017. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Giuseppe Verdi gehört ohne Zweifel zu den populärsten Opernkomponisten überhaupt. Die
Rigoletto-Arie “La donna è mobile” wurde längst zum geflügelten Wort und der Gefangenenchor aus Verdis Oper „Nabucco“ avancierte bereits zu Lebzeiten des Komponisten zur heimlichen
Nationalhymne Italiens.

„Nabucco“ feierte seine Premiere am 9. März 1842 an der Mailänder Scala. Die Oper in vier Akten wurde als letztes Werk der Spielzeit 1841/42 aufgeführt und war so erfolgreich, dass sie in der nächsten Spielzeit noch knapp 60 Mal wiederholt wurde. Verdi war zur Entstehungszeit des Werkes noch nicht einmal dreißig Jahre alt und doch enthält die Musik bereits die kraftvoll geführten, klanglichen Linien des reifenden Musikgenies. Mittlerweile ist die Oper um den Babylonierkönig seit Jahrzehnten aus dem Repertoire der großen Opernhäuser und Open-Air-Aufführungen nicht mehr wegzudenken, und wird heute noch genauso begeistert aufgenommen wie vom Premierenpublikum.

Am 10.August 2017 bringt Shooter Promotions GmbH in Kooperation mit dem Münchner
Konzertveranstalter Kulturgipfel GmbH „Nabucco“ in einer imposanten Inszenierung mit der
„Venezia Festival Opera“ in Hanau auf die Bühne des Amphitheater. Das dramatische Spiel um Liebe und Macht wird mit prachtvollen Kostümen, imposantem Bühnenbild und zauberhafter Beleuchtung und über 100 Mitwirkenden einzigartig in Szene gesetzt. Die renommierten Solisten, der große Chor und das Orchester musizieren unter der Leitung des bulgarischen Dirigenten Nayden Todorov. Die Inszenierung stammt von der Regisseurin Nadia Hristo. Hristo legt großen Wert auf traditionelle Umsetzung und tut dies mit viel Fingerspitzengefühl und musikalischem Gespür, was vom Publikum bereits in den vergangenen Jahren begeistert aufgenommen wurde.

Die Aufführung von Giuseppe Verdis Oper „Nabucco“ verspricht also ein einzigartiges Opernerlebnis zu werden. Auch die Presse schwärmte in den vergangenen Jahren mit „Ein echter Ohren- und Augenschmaus!“ oder "Eine zauberhafte Inszenierung“ von der Produktion.