Ndam Se Na / Taigué Ahmed - „WAIGNEDEH“ Uraufführung Tickets - Düsseldorf, tanzhaus nrw - Großer Saal

Event-Datum
Freitag, den 04. Mai 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Erkrather Str. 30,
40233 Düsseldorf
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: tanzhaus nrw e.V. (Kontakt)

Freie Fahrt im VRR: Ihre Eintrittskarte gilt am Tag der Veranstaltung auch als Fahrkarte für Hin- und Rückfahrt im VRR-Bereich. KombiTickets sind nicht übertragbar. Ermäßigte Karten sind nur in Verbindung mit einem Nachweis gültig, den Sie bitte am Einlass bereit halten. Bitte vergessen Sie nicht, Ihr print@home-Ticket auch auszudrucken, da die Bestellbestätigung nicht als Eintrittskarte akzeptiert wird.

Free mobility in the VRR-area: On the day of the event you can use your admission ticket as a transport ticket in the VRR-area. KombiTickets are not transferable. Reduced-price tickets...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 22,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Waignedeh - tanzhaus nrw
Ndam Se Na / Taigué Ahmed

„WAIGNEDEH“ Uraufführung

Fr 04.05 20:00 + Sa 05.05. 20:00

Wie stelle ich mir ein anderes, besseres Morgen vor, wenn meine Perspektiven in der Gegenwart bis zum Verschwinden reduziert sind? „Waignedeh“ ist das Wort für „Morgen“ in Kabalaye, einer Sprache des Tschad, und berührt den Kern der Arbeit von Taigué Ahmed: Die Bewegungen und Rhythmen von fünf Tänzern, die unterschiedliche Tanzstile wie HipHop, Coupé-Décalé, traditionellen afrikanischen Tanz und zeitgenössischen Tanz verbinden, machen die jahrelange Arbeit von Taigué Ahmed und seiner Kompagnie Ndam Se Na in verschiedenen Camps für geflüchtete Menschen im Tschad spürbar. In den erst provisorischen Camps, die dann für Millionen Menschen zu einem ungewollten Dauerzustand wurden, wird die temporäre Zuflucht zu einem Ort zwischen Stadt und Wartesaal. Was bedeutet hier Zeit? Wie wird man das Bild und die Bestimmung des Flüchtling-Seins los? Wie kann man überhaupt leben und die eigene Unabhängigkeit wiederfinden? Begleitet von den Sounds des Musikers Benno Heisel werden Träume, Lebensverständnisse und Zukunftsvisionen deutlich. Einfühlsam und zukunftsweisend geben sie Einblick in ein Leben, das auf Morgen wartet.
Der im Tschad und Deutschland lebende Choreograf und Tänzer Taigué Ahmed erhielt mit 13 Jahren als Mitglied des tschadischen Nationalballetts eine Ausbildung zum klassischen Tänzer. Nach Stationen u.a. bei der Kompanie Jeune Trestle, der École des Sables im Senegal und am Centre National de la Danse in Paris gründete er 2005 die Organisation Ndam Se Na, die künstlerische und pädagogische Tanzprojekte im Tschad unterstützt und in verschiedenen Camps für geflüchtete Menschen im Süden Tschads aktiv ist. 2012 wurde dieses Projekt von der Organisation „African Artists for Development“ unterstützt, um es unter dem Namen „Refugees on the Move“ auch in anderen afrikanischen Ländern wie dem Kongo, Burundi und Burkina Faso zu etablieren.

Dauer: 70 Min. / Sa 18:00 Filmische Reportage über Tanzworkshops in Flüchtlingscamps im Süden des Tschad / Sa 19:00 Physical Introduction / Sa anschl. Talk
Bild: Capitol Theater Düsseldorf

Das Capitol Theater Düsseldorf ist das größte Theater der NRW-Landeshauptstadt Düsseldorf und ist aus dem kulturellen Leben der Stadt nicht mehr wegzudenken. Betritt man den großzügigen Innenhof des Theaters, fasziniert insbesondere die außergewöhnliche Industrie-Backstein-Architektur. Der zum Hof gelegene Wintergarten verbindet den Open-Air-Bereich mit der großzügigen Foyerlandschaft. Auf einer Gesamtfläche von 1.200 Quadratmetern verteilen sich verschiedene Foyers und fünf Bars. Die gelungene Mischung aus ursprünglichen Industriefassaden und modernem Thekendesign verleihen dem Foyerlandschaft einen außergewöhnlichen Anstrich. (Quelle: mehr.de)

tanzhaus nrw - Großer Saal, Düsseldorf