Der zerdepperte Pott Tickets - Herne, Mondpalast

Event-Datum
Samstag, den 02. Dezember 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Wilhelmstraße 26,
44649 Herne
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Mondpalast GmbH & Co. KG (Kontakt)

Der Rollstuhlfahrer erwirbt ein normales Ticket und die Begleitperson ist frei.
Tickets für Rollstuhlfahrer können unter folgender Telefonnummer erworben werden: 02325-588 999

Bitte beachten Sie, dass die linke Saalseite für Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Gäste nicht erreichbar ist. Bitte buchen Sie Ihre Plätze auf der rechten Saalseite.
Ticketpreise
von 18,90 EUR bis 44,90 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Neue Komödie - Mondpalast
Der zerdepperte Pott
Entscheidend ist nicht immer auf´m Platz - Herrlich frei nach Heinrich von Kleist

Der Krug ist ein Pott, und der Pott ist ein Pokal. Und ein Pokal, das weiß doch jeder, der ist heilig. Für Otto Adam (Martin Zaik), den Vorsitzenden des „1. FC Hinter Marl“ kommt es ganz dicke an diesem Morgen. Am Vorabend hat er auf unfeine Weise versucht, sich an Eve (Melanie Linka) heranzumachen, die Tochter seines verstorbenen Mannschaftskollegen Kalle. Dabei hat er von Eves Freund Ruppi (Dominik Brünnig) eins auf den Schädel bekommen, konnte aber, von diesem nicht erkannt, fliehen, wobei der „Pott“ zu Bruch ging, quasi die Reliquie des Vereins. Zudem ist Adam in Geldnöten und hat die Barkasse „beliehen“, um seine Gattin (Astrid Breitbart), eine kaufsüchtige Spritdrossel, bei Laune zu halten.

Da kommt es sehr ungelegen, dass DFB-Funktionär Fritz Walter (Heiko Büscher) auf der Vereinsmatte steht, um die Voraussetzungen für den Aufstieg in die Regionalliga zu prüfen. Als Walter die Pott-Bruchstücke präsentiert bekommt, wird sein Ehrgeiz geweckt, diesen „Fall“ zu lösen.

Adam ahnt Böses. Zu dumm, dass gleichzeitig der Hauptsponsor des Vereins, Thorben Meier-Lansing (Andreas Wunnenberg), im Hause weilt. Obendrein macht sich Torwartlegende und Schatzmeister Licht (Axel Schönnenberg) Hoffnungen darauf, Adam aus seinem Amt zu verdrängen. Und Uschi, die sexy verpeilte Sekretärin (Susi Fernkorn) hat auch keine Lust mehr, für Adam die Kohlen aus dem Feuer zu holen. Enthüllungen durch Walter und Licht könnten deshalb das ganze Projekt „Aufstieg“ und auch Adam selbst gefährden.
Bild: Mondpalast

Seit mehr als 100 Jahren geht es, unweit von Bochum entfernt, rund in dem Saal an der Wilhelmstraße. Seit eh und je wird in der Location gefeiert, gegessen und Theater gespielt. 2004 war dann die Zeit reif für eine neue Episode: Das Haus erhielt den träumerischen Namen Mondpalast und konnte von da an zu einem der beliebtesten Volkstheater in Deutschland avancieren. Das Gebäude sprüht nur so vor illustren Geschichten, die sich in diesen Räumen in einem Jahrhundert abgespielt haben müssen. Diesen Charme war sich auch Prinzipal Christian Stratmann bewusst, der das Haus bereits 2003 für sich entdeckte. So kommt es, dass der Mondpalast 2014 schon sein zehnjähriges Jubiläum feiern kann.
 
Stratmann selbst sagt, dass er die Idee von einem Volkstheater ursprünglich in Gelsenkirchen verwirklichen wollte, doch als ihn jemand auf den imposanten Saalbau in Wanne-Eickel aufmerksam machte, änderte er seinen Plan, Hauptsache Ruhrgebiet. Nach dem die Venue für sein Volkstheater feststand, war auch die Namenssuche kein Problem mehr. Ein Lied von Friedel Hensch und den Cyprys trägt den Namen “Der Mond von Wanne-Eickel” und so lag der Name Mondpalast Theater auch nicht mehr fern. Sehr schnell begannen die Proben für das erste Stück “Ronaldo & Julia”, das dann auch schon am 28. Januar 2004 seine Premiere feiern konnte. Das Publikum zeigte sich mehr als begeistert und so waren auch die nachfolgenden Stücke immer ein Garant für beste Unterhaltung. Das Programm vom Mondpalast zieht Jahr für Jahr zahlreiche Besucher in seinen Bann.

Mondpalast, Herne