FÜR IHRE SICHERHEIT
Alle Veranstaltungen in unserem Angebot wurden vom zuständigen Gesundheitsamt mit den vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus freigegeben. Somit werden beispielsweise Lüftungskonzepte und Abstandsregelungen umgesetzt, um für Sie die größtmögliche Sicherheit gewährleisten zu können.

Neues Programm Tickets - Stuttgart, Theaterhaus - T4

Event-Datum
Freitag, den 29. Oktober 2021
Beginn: 20:15 Uhr
Event-Ort
Siemensstr. 11,
70469 Stuttgart
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theaterhaus Stuttgart e.V. (Kontakt)

Rollstuhlplätze sind nur über das Theaterhaus Stuttgart buchbar.

Ermäßigte Karten gibt es für bestimmte Veranstaltungen (siehe Programm) gegen Vorlage eines gültigen Ausweises für: Schüler, Studenten, Azubis, Menschen mit Behinderung und Arbeitslose.

Bitte beachten Sie, dass nicht für jede Veranstaltung Ermäßigungen möglich sind.

Im Theaterhaus ist kein Umtausch von Normalpreiskarten in ermäßigte Karten möglich!
Ticketpreise
ab 22,00 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Ole Lehmann

Ole Lehmann – der Ausname-Comedian allererster Güte


Ole Lehmann ist der Meister der Gelassenheit der deutschen Comedy-Szene. Als echtes Nordlicht wurde der vielseitig begabte Unterhaltungskünstler in Hamburg geboren und verbrachte seine Kinder- und Jugendjahre in Norderstedt. Seine komödiantische Karriere fing Lehmann – sehr zum Unmut seiner Lehrer – schon früh als Klassenclown an. Bevor es ihn auf die Stand-up-Bühnen des Landes verschlug, widmete er sich zunächst allerdings voll und ganz einer anderen Leidenschaft: der Musik. So befand er sich mit 16 Jahren nicht nur in der vollen Blütezeit seiner Pubertät, sondern auch das erste Mal hinter einem DJ-Pult. Mit Erfolg – in kürzester Zeit mauserte er sich zu einem der bekanntesten DJs im norddeutschen Raum. Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung an der Hamburger School of Music sollte er später sogar als Musicaldarsteller brillieren.

Doch dann ereilte ihn schließlich der Ruf des Humors – und Lehman konnte gar nicht anders, als ihm zu folgen. War es doch kein geringerer als Thomas Herrmann, der bei der Aufführung des Musicals Grease entdeckte, dass jede Menge Comedy-Talent in diesem Mann steckt. Just lud er ihn in seinen Quatsch Comedy Club ein, und dank einer glücklichen Fügung hatte Lehmann hier die Gelegenheit, zum ersten Mal als Comedian in dem Format "Ein Mann – ein Mikro", zu begeistern. Seit diesem denkwürdigen Abend ist der Publikums-Magnet aus der deutschen Comedy-Landschaft nicht mehr wegzudenken. Seine Nummern leben nicht nur von seinen urkomischen Texten, sondern auch von der Musik. Mit seiner großartigen Tenor-Stimme gibt der Ausnahme-Komiker die feinen Beobachtungen seiner Mitmenschen und diverser Alltagssituationen wider – und treibt seinem Publikum mit seinen perfekt getimten Pointen regelmäßig Lachtränen in die Augen.

(Quelle Text: sw | ADticket)


Homofröhlich

Homo (lat. hŏmō [ˈhɔmoː] „Mensch“) - fröhlich (Adjektiv - von Freude erfüllt; unbeschwert, froh, vergnügt, lustig, ausgelassen, Freude bereitend)

Ole Lehmann fühlt sich oft als die letzte Gattung seiner Art: der fröhliche Mensch. In seinem neuen Programm macht er sich auf die Suche nach anderen fröhlichen Menschen und sucht Antworten zu so vielen Fragen: Warum haben so viele Menschen ihre unbeschwerte Art verloren? Wann sind die Worte ´Danke´ und ´Bitte´ verschwunden? Warum gibt es so wenige fröhliche Rap-Texte? Warum wird Ole als Homo beschimpft, wenn es doch nur der lateinische Ausdruck von ´Mensch´ ist? Und warum bedeutete das englische Wort ´Gay´ früher ´Fröhlich´ und heute ´Schwul´? Über all das und noch viel mehr philosophiert der preisgekrönte Stand-Up-Comedian aus Berlin auf seine ganz eigene, unbeschwerte Art.

Natürlich wird Ole auch in diesem Programm ausgesuchte Pop-Perlen zum Besten geben, die seine Geschichten wunderbar einrahmen und unterstützen. Und am Ende dieses Abends sind die Zuschauer alle wieder ein Bisschen mehr ´Homofröhlich!´

Bild: Theaterhaus Stuttgart

Das Theaterhaus Stuttgart ist eines der innovativsten Kulturprojekte Europas mit einer einmaligen Mischung aus Kunst, Sport und Sozialmanagement. Der neue Typus einer theatralischen Institution.

Seit der Einweihung des neuen Hauses im März 2003 haben die Besucherzahlen die kühnsten Erwartungen übertroffen. Überzeugen Sie sich doch selbst. (Foto: theaterhaus.com)