FÜR IHRE SICHERHEIT
Alle Veranstaltungen in unserem Angebot wurden vom zuständigen Gesundheitsamt mit den vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus freigegeben. Somit werden beispielsweise Lüftungskonzepte und Abstandsregelungen umgesetzt, um für Sie die größtmögliche Sicherheit gewährleisten zu können.
Bild: Neujahrskonzert - Bremer Kaffeehaus-OrchesterBild: Neujahrskonzert - Bremer Kaffeehaus-Orchester
Tickets für das Neujahrskonzert mit dem Bremer Kaffeehausorchester 2021 jetzt im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Neujahrskonzert - Bremer Kaffeehaus-Orchester im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Champagnerlaune!
10. Neujahrskonzert im KASCH Achim

Kaffeehausmusik macht kleine Luftbläschen im Gehirn, die dann im Champagnerglas die Synapsen prickeln lassen. Oder so ähnlich… Das zehnte Neujahrskonzert des Bremer Kaffeehaus-Orchesters im KASCH fängt traditionell dort an, wo die Wiener Philharmoniker ihres traditionellerweise aufhören: beim Donauwalzer. Und womöglich kommt sogar irgendwann der Radetzky-Marsch. Ansonsten jedoch ist schon wieder alles anders als beim letzten Mal. Mit spielerischer Leichtigkeit starten die fünf Männer im Frack vom klassischen Wiener Neujahrsrepertoire aus durch und erfinden das, wo Kaffeehausmusik draufsteht, komplett neu. So genießt Johann Strauß seinen Kaffee gemeinsam mit Duke Ellington und einem gewissen Seal. Am Billardtisch zeigt Aram Chatschaturian dem Kollegen Glenn Miller und einer Lady namens Gloria Gaynor einen neuen Trick mit dem Namen „Säbeltanz“. Giuseppe Verdi und die Jungs von Deep Purple singen Kanons mit Johann Pachelbel. Und die vier Beatles liefern sich mit Lokalchampion Gustav Maria Bachpelz eine hartnäckige, Sachertorten-befeuerte Diskussion über den Gottesbeweis beim Fußball …

Summa summarum ergibt dies, zusammen mit der wie immer nicht wirklich seriösen Conférence des sprechenden Flötisten Klaus Fischer, das übliche verrückte Feuerwerk aus üppigem Klang, wilder Virtuosität und hemmungsloser Spielfreude.
Dem KASCH und seinem unvergleichlichen Publikum
ein frohes, schwungvolles Neues Jahr 2021! Prosit!BREMER KAFFEEHAUS-ORCHESTER:
Constantin Dorsch, Violine und Vuvuzela
Klaus Fischer, Flöte, Piccoloflöte, Klarinette, Bassklarinette, Saxophon
Gero John, Cello
Johannes Grundhoff, Klavier
Anselm Hauke, Kontrabass