Neujahrskonzert mit dem "Johann-Strauß-Orchester Kurpfalz Tickets - Waldfischbach-Burgalben, Bürgerhaus Schuhfabrik

Event-Datum
Freitag, den 04. Januar 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Friedhofstraße 3,
67714 Waldfischbach-Burgalben
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Ortsgemeinde Waldfischbach-Burgalben (Kontakt)

Ermäßigungen für Schüler, Rheinpfalz Card (max. 4 Karten).
Der Nachweis ist beim Einlass unaufgefordert vorzuzeigen.

Karten für Rollstuhlfahrer und behinderte Personen mit B im Ausweis wenden sich bitte direkt an den Veranstalter unter 0171 / 6858081.
Die Begleitperson erhält freien Eintritt. Der Behindertenausweis ist am Einlass vorzuzeigen.
Ticketpreise
von 18,00 EUR bis 27,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Neujahrskonzert - Johann-Strauß-Orchester Kurpfalz
Das Orchester wurde 1995 vom Kontrabassisten Frank Ringleb gegründet.
Alle Mitwirkenden sind hauptamtlich in den Orchestern des Nationaltheaters
Mannheim , im Philharmonischen Orchester der Stadt Heidelberg und anderen renommierten Orchestern im festen Engagement.

Als Ausgleich zum Opern- und Konzertleben das „Schwere Leichte“ mit Hingabe
zu interpretieren und damit dem Zuhörer Genuß zu vermitteln ist die Maxime
des Johann - Strauß - Orchesters Kurpfalz.

Mit Prof. Wolfram Koloseus , einem langjährigen Mitglied der Wiener Sänger-knaben und nun Professor an der Joh.-Gutenberg-Universität Mainz hat das Orchester einen profunden Dirigenten , der vom Flügel aus dirigiert.

Der musikalische Bogen spannt sich von den Bahnbrechern der gehobenen Unterhaltungsmusik wie Lehár , Kálmán ,Stolz und der Strauß - Dynastie,
dem Meister der Salonmusik der „Goldenen Zwanziger“ ,Georges Boulanger
und UFA-Tonfilmschlagern bis zu Klassikern der amerikanischen Filmmusik.
1997 wurde eine CD als Konzertmitschnitt produziert , die bei den Konzerten erworben werden kann .Ebenso die CD vom Neujahrskonzert 2007 unter dem Titel „Komm , Zigány!“ mit zwei Gesangssolisten.

Die Mitglieder des Klangkörpers bieten in den Konzerten regelmäßig auch solistische Proben ihres Könnens und demonstrieren damit das enorme Leistungsniveau des Orchesters.