Neuseeland - Grünes Paradies im Südpazifik Tickets - Friedrichshafen, Graf-Zeppelin-Haus / Alfred-Colsmann-Saal

Event-Datum
Freitag, den 16. März 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Olgastr. 20,
88045 Friedrichshafen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: BLICKFANG (Kontakt)

Schüler und Studenten. Schwerbehinderte mit B im Ausweis und deren Begleitperson. Schüler- /Studentenausweis bzw. Schwerbeschädigtenausweis werden beim Einlass kontrolliert. Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt ohne Sitzplatzanspruch.
Ticketpreise
ab 16,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Neuseeland - Grünes Paradies im Südpazifik

Bild: Neuseeland - Grünes Paradies im Südpazifik
Willkommen auf Neuseeland, einem der schönsten Orte der Welt. Bereits die Maori, die im 13. Jahrhundert aus Polynesien kamen, wussten was sie an diesem Naturparadies hatten und nannten Neuseeland daher liebevoll "Aotearoa" - Land der langen, weißen Wolke. Die meisten Besucher können die Beweggründe hierfür bereits beim Anflug auf die Metropole Auckland, der größten Stadt des Landes und dem Gateway nach Neuseeland und der Nordinsel, nachvollziehen.

Nirgendwo sonst auf der Erde liegen Vulkanismus, Gletscher, Regenwälder, Steppen und hochalpine Landschaften so nahe beieinander wie in Neuseeland. Obwohl es das mit Abstand am weitesten von Deutschland entfernte Ziel ist, lohnt sich eine Reise dorthin. Neuseeland ist relativ klein, überschaubar und trotzdem unglaublich vielseitig.

Neuseeland besteht aus zwei Inseln, der Nord- und der Südinsel. Im Norden haben wir tropische Urwälder, Südseestrände und riesige Vulkane, im Süden die spektakulären Südalpen und die Fjorde, die, ganz im Südwesten gelegen, Niederschläge von bis zu 8000 mm pro Jahr aufweisen. Dadurch konnte hier eine Landschaft entstehen, die es kein zweites Mal auf unserer Erde zu sehen gibt, das Fjordland Neuseelands.

Es wundert nicht, dass Peter Jackson, der Regisseur der „Herr der Ringe“, ausgerechnet Neuseeland als Kulisse für seinen Film ausgesucht hat. Unberührte Natur wohin man blickt. Spektakuläre Gebirge und riesige Urwälder, mit bei uns völlig unbekannten Pflanzen. An der rauen Westküste der Südinsel gibt es Gletscher, die fast bis ans Meer reichen. Oft liegen diese Sehenswürdigkeiten nur wenige Fahrstunden von einander entfernt.
Seitdem vor 10 Jahren der erste Film der Trilogie „Der Herr der Ringe“ erschien, kennt man Neuseeland als die „Heimat von Mittelerde“. Jetzt lässt das Land seine Hauptrolle in „Der Hobbit - Eine unerwartete Reise“ wieder aufleben. Dieser Film wird Dezember 2012 ins Kino kommen. Der zweite Film „Der Hobbit - Hin und wieder zurück“ wird im darauf folgenden Jahr am 13. Dezember 2013 erscheinen.

Sightseeing in Neuseeland gestaltet sich etwas anders, als wir das von europäischen Städtetrips gewöhnt sind. Museen, Kirchen, Ausstellungen und Night-Life sind Mangelware. Neuseeland ist in erster Linie für seine atemberaubende Natur bekannt und so sind die beeindruckensten Orte auf den beiden Inseln eben nicht von Menschenhand gemacht...

Immer wieder reiste Georg Krumm in verschiedenen Jahren jeweils mehrere Monate durch dieses Land. Zu Fuß durch die Regenwälder, im Jeep über den 90 Mile Beach, im Wohnmobil durch die Südalpen, per Helicopter über Fjordland und per Boot zu den Delphinen und Potwalen an der Ostküste der Südinsel. Der Autor bereiste Neuseeland vom höchsten Norden bis in den tiefsten Süden. Er stieß auf spektakuläre Landschaften, gastfreundliche Menschen, eine gewalttätige Vergangenheit und eine auf der Erde einzigartige Flora und Fauna.
Bild: Graf-Zeppelin-Haus

Informationen über das Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen:
 
Die Panoramalage am Bodensee, im Dreiländereck von Deutschland, Österreich und Schweiz, macht Friedrichshafen zu einem der interessantesten Tagungsorte Deutschlands. Die Messe- und Zeppelinstadt Friedrichshafen bietet beste Voraussetzungen für außergewöhnliche Veranstaltungen, da sie sich durch eine attraktive Mischung aus Hochtechnologie, Internationalität und einzigartiger Erholungslandschaft auszeichnet.
Das Graf-Zeppelin-Haus zählt zu den wichtigsten Kulturstätten der Bodenseeregion. Konzerte, Theater und Ballettaufführungen auf höchstem Niveau aber auch Kleinkunst, Jazz, Rock und Pop stehen auf dem abwechslungsreichen Programm. Regelmäßig werden beliebte Programme wie das "Bodensee-Festival" und eine Fastnachtsveranstaltung live aus dem Graf-Zeppelin-Haus in Hörfunk und Fernsehen übertragen.
 
Größe & Kapazitäten des Graf-Zeppelin-Hauses:
 
Modernste Tagungstechnik, professionelles und flexibles Management und eine leistungsfähige Gastronomie garantieren einen Veranstaltungserfolg. Das Haus liegt an der Uferpromenade des Bodensees und Altstadt, Fährhafen, Hotels und der Bahnhof sind in wenigen Gehminuten zu erreichen. Das Graf-Zeppelin-Haus verfügt über vier flexible Säle und neun Konferenzräume und kann sich somit als Tagungszentrum auf jede Eventualität einstellen. Die Gesamtkapazität beläuft sich auf 1500 Personen, 3700 qm Ausstellungsfläche und eine eigene Tiefgarage mit 450 Stellplätzen und Parkplätze für fünf Busse. Desweiteren verfügt das Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen über ein Freigelände für Open-Air Events.
 
So erreichen Sie das Graf-Zeppelin-Haus: Anfahrt & Parken:
 
Aus Richtung Stuttgart: A 81 und A 98 bis zum Autobahnende, ab Stockach die B 31 in Richtung Lindau bis Friedrichshafen
Aus Richtung Ulm: B 30 über Ravensburg nach Friedrichshafen
Aus Richtung München: A 96 Richtung Lindau, Abfahrt Sigmarszell/Friedrichshafen, dann über die B 31 bis Friedrichshafen
Aus Richtung Zürich: A 7 bis Kreuzlingen/Konstanz, mit der Autofähre nach Meersburg über die B 31 nach Friedrichshafen
Aus Richtung Österreich: über München oder aus dem Süden kommend über den Arlberg nach Bregenz/Lindau die A 96 bis zur Abfahrt Sigmarszell/Friedrichshafen, dann über die B 31 bis Friedrichshafen.
 
Drei Parkdecks mit 450 Stellplätzen Grundsätzlich steht unsere Tiefgarage der Öffentlichkeit zur Verfügung. Bei Congressen und Veranstaltungen können einzelne Parkdecks komplett angemietet und reserviert werden. Tarife und Tagungspauschalen bitte individuell anfragen.
 
(Text: Valeska Ober-Jung // Foto: gzh.de)
 

Graf-Zeppelin-Haus / Alfred-Colsmann-Saal, Friedrichshafen