Bild: New York, Paris, Berlin - Sinatra, Piaf & Knef
New York, Paris, Berlin - Sinatra, Piaf & Knef Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Drei Stimmen – drei Städte. Dazwischen der Atlantik. Nie sind sich alle drei Künstler*innen gemeinsam begegnet und doch verbindet sie so viel: die Leidenschaft zur Musik, die Emotionen ihrer Lieder, die sie auch Jahrzehnte später noch lebendig erscheinen lassen, aber auch die Abgründe, die ihre Berühmtheit mit sich brachte. Ihre Songs sind auch im 21. Jahrhundert unvergessen. In einem einzigartigen hochklassigen Liederabend bringt Franzhans06 drei Legenden gemeinsam auf die Bühne: Frank Sinatra war einer der einflussreichsten und erfolgreichsten Popikonen des 20. Jahrhunderts. Im Laufe seiner 60-jährigen Karriere, entwickelte er einen unverkennbaren Stil und wurde so bereits zu Lebzeiten zur Schlagerlegende. Edith Piaf wurde in ihrem nur kurzen Leben mit Interpretationen von Balladen und Chansons weltberühmt. Ihre Lieder spiegeln die Suche nach Liebe und Glück und die Tragödien ihres Lebens wider. In den frühen 1920er Jahren wurde indes eine Frau geboren, die nur wenige Jahre später einer der bemerkenswertesten Persönlichkeiten Berlins werden sollte.

Als Schauspielerin und Sängerin tourte Hildegard Knef bis nach Hollywood, wurde zur Ikone und fand doch immer wieder den Weg zurück in ihre Heimat Berlin. Drei Künstler*innen widmen sich 2020 nun dem Vermächtnis dieser großen Vorbilder. Freuen Sie sich auf „New York, New York“, „Für mich soll’s rote Rosen regnen“ und „Padam, Padam“ Christoph Schobesberger, der auch bekannt ist als „Frank Sinatra von Berlin“, so verblüffend ähnlich ist nicht nur die Stimme, sondern auch das Erscheinungsbild zum großen US-amerikanischen Sänger und Entertainer. Asita Djavadi, die Sie mit ihren Interpretationen der Piaf auf eine berauschende, musikalische Reise in das Paris der 40er und 50er Jahre mitnimmt, während die Berliner Schauspielerin und Sängerin Friedelise Stutte mit frischer und frecher Hilde-Art Knef’sche Chansons darbietet. Orchestral begleitet werden die drei Sänger*innen von den Lüneburger Symphonikern. Als Solo oder im Duett – Musik und Anekdoten wechseln sich in diesem Programm ab und schaffen eine einmalige Atmosphäre, die das Lebenswerk dreier Ikonen spürbar macht.

Leitung und Arrangements: Thomas Dorsch