OOMPH! - Ritual Tour 2020 Tickets - Krefeld, KulturFabrik

Event-Datum
Samstag, den 29. Februar 2020
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Dießemer Straße 13,
47799 Krefeld
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: concert team nrw GmbH (Kontakt)

Ticketpreise
ab 36,20 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Oomph!

Oomph! - Soundfusionäre und Pioniere


Mit Dero, Flux und Crap weiß man nie, was einen erwartet. Die Festlegung auf ein spezifisches Genre lehnte das Trio seit jeher ab, lieber begeistern und überraschen sie uns mit originellen Sound-Kombinationen. Die Karriere des Trios startet 1989 - mit ersten Tracks in einem industriellen, kantigen Elektro-Sound, der sich aus Rock, New Wave und EBM-Elementen bedient. Ein Tonkleid, das sich schnell weiterentwickelt und in ihren ikonischen metal-gothic-electro Stil wandelt, der später Bands wie Rammstein, Megaherz und Eisbrecher inspiriert.


Alle Augen auf Oomph!

Dieses Geheimrezept aus gewagtem Musikstil und düsterer Ausstrahlung katapultiert schon ihr selbstbetiteltes erstes Album in die internationalen Charts. Es folgen neue Alben, Jahr für Jahr arbeiten Oomph! unermüdlich neben der Musik auch an ihrem Image als Industrial-Provokateure. Mit ihren aufreizenden Videos und unartigen Plakatmotiven werden sie zum Schrecken des deutschen Werberates.

Aber Oomph! scheren sich nicht um solche Nebensächlichkeiten, sie machen weiter mit ihrer Karriere, die 2004 im Nummer 1 Hit “Augen auf” gipfelt. Das zugehörige Album “Wahrheit oder Pflicht” landet auf Platz 2 der deutschen Charts. Nur drei Jahre später geht der der Höhenflug weiter, denn Oomph! gehen als Sieger des Bundesvision Songcontests hervor. Der deutsche Markt liegt ihnen zu Füßen.

Das Oomph! im englischen als Ausdruck für Pep oder Sexappel steht, wissen hier zu Lande die wenigsten - gut dass zumindest ihre Fans in Übersee die Bedeutung des skurrilen Bandnamens kennen. Denn Oomph, die in ihre Songs in Deutsch und Englisch schreiben, tourten bereits um die ganze Welt, kooperierten mit Starkolleg*innen wie Nina Hagen und werden als Headliner in der Festival-Szene gefeiert. 

Bild: Kulturfabrik Krefeld

Die Kulturfabrik besteht aus zwei einzelnen Veranstaltungssälen. Einem kleineren, der sich am Eingang direkt rechts ausbreitet, in dem etwa 350 tanzwütige Menschen Ihren Spaß haben können und einem großen Saal, der sich am Ende des langen Ganges befindet und in welchen mehr als 1.000 Leute die Fetzen zu Konzerten und Partys fliegen lassen können. Beide Räume besitzen eine Bühne und natürlich auch eine Theke, an der man sich von einem nettem Personal großzügig bedienen lassen kann. 

Eine Vielzahl an Plakaten mit den Gesichtern bekannter Comedians, Bands und Künstern hängen an der Wand direkt am Eingang und begrüßen jeden neuen Besucher. Genauso wie man sich vor dem roten Backsteingebäude in eine Zeitreise versetzen lassen kann, ist es innerhalb des Gebäude bildlich vorstellbar, wie Fans zu Konzerten jeglichen Genres tanzen, zum Beat mit dem Kopf nicken oder sich auf wilden Partys der Musik hingeben.