Odyssee im Kreidekreis | Sex, Drugs & Kontrapunkt Tickets - Salzburg, Das OFF Theater

Event-Datum
Donnerstag, den 01. Oktober 2020
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Eichstraße 5,
5020 Salzburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Das OFF Theater / Theater(Off)ensive Salzburg e.V. (Kontakt)

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler und Studenten gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises.
Ticketpreise
von 10,00 EUR bis 22,00 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Odyssee im Kreidekreis - theater.licht
Ein 3-köpfiges Orakel und eine alte Erzählung
Eine Frau, ein Mann - Marionetten der Götter, die es nicht mehr gibt
Rituale, Satyrspiele und bedrohliche Klänge

„Hoffnung ist ein Kreidekreis auf meinem Bauch“
Aus ihrer Bahn geworfen drehen zwei Menschen sich im Kreis wechselnder Identitäten.
Sie begeben sich auf die Suche nach dem, was bleibt, wenn schon alles verloren ist.
Ist die Hoffnung ein Findelkind? Wer hat ein Anrecht auf sie?
Ein Trip aus Macht und Ohnmacht. Ob sich der mal nicht erst recht als Irrfahrt entpuppt?

Entlang einer Collage aus epischen, elisabethanischen und antiken Textfragmenten
kriecht Brechts Motiv der Kreidekreisprobe zurück in den Mutterschoss Attikas.
Ist ja keine Einbahnstraße, oder?

Uraufführung mit Live-Musik

Regie: Cassandra Rühmling & Klaus Jürgen Kramer
Choreographie: Danielle Dutombé
Kostüm: Lili Brit Pfeiffer
Bühnenbild: Alois Ellmauer
Illustration: Dan Floresco
Assistenz: Brigitte Sailer
Musik: Ried-Rühmling
Schauspiel:
Cassandra Rühmling, Stefan Ried, Torsten Hermentin,Natalia Sarajlic, Phillip Kieninger, Andreas Schober, Florian Friedrich

Eine Produktion von theater.licht
In Kooperation mit der LAUBE VOLXtheaterwerkstatt
Bild: Das OFF Theater

Das Theater wurde 2006 in den Räumen der ehemaligen Stadtinitiative vom bernhard ensemble gegründet. Ziel war und ist es, einen freien Veranstaltungsort zu schaffen, der dem bernhard ensemble, nebst der Märchenbühne Apfelbaum, eine ständige Heimat ist, und auch ein offener Ort, der vielen Gastkünstlern die Möglichkeit bieten soll, ihrer Kunst Ausdruck zu verleihen. Es werden dabei weder inhaltliche noch ästhetische Anforderungen an jene gestellt. Bis heute ist unser Leitungsgremium demokratisch organisiert.

Die Spielstätte wurde ausschließlich eigeninitiativ und mit Hilfe einiger Sponsoren neu strukturiert und renoviert. Ein zweiter Theatersaal wurde erschlossen, die Bühnen erhielten eine brauchbare moderne Technik, das Haus seinen ersten Webauftritt und einen neuen Namen. DAS OFF THEATER.

Binnen kürzester Zeit konnten wir diesen Namen nicht nur unter den Wiener Bühnen behaupten, sondern auch seiner eigentlichen Bedeutung gerecht werden. Denn bis heute stehen wir als Veranstaltungsstätte allen (!) KulturmacherInnen gegen moderate Raumbenutzungsbeiträge zur Verfügung.

Was unsere Gäste zufrieden macht ist, dass man in angenehmer Atmosphäre und mit freundlichem Support unserer MitarbeiterInnen, die einen in wirklich allen Belangen mit Rat und Tat zur Seite stehen, seine Produktionen verwirklichen kann.

(Quelle Bild und Text: off-theater.at)