FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Oh Alpenglühn! Tickets - Karlsruhe, Kammertheater

Event-Datum
Freitag, den 01. Oktober 2021
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Herrenstrasse 30/32,
76133 Karlsruhe
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kammertheater Karlsruhe (Kontakt)

Rollstuhlplätze sind nur direkt beim Veranstalter buchbar. Der Kunde soll sich direkt mit dem Kammertheater, Tel.0721-23111 in Verbindung setzen.

In der Spielzeit 2021/22 gibt es das Schüler- und Studententicket für nur 15 Euro. Dieses ist mit gültigem Ausweis direkt im Kammertheater erhältlich. Der Studenten-/Schülerausweis ist beim Kauf und beim Einlass der Vorstellung unaufgefordert vorzuzeigen. Dies gilt nicht für Veranstaltungen im Schlachthof, Sonderveranstaltungen sowie für Silvester.
Ticketpreise
von 30,70 EUR bis 32,90 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Oh Alpenglühn! - Kammertheater Karlsruhe
Oh Alpenglühn! - Glamour, Gaudi & Gesang
Musikalische Komödie von Mirko Bott

Ein erfolgreicher, bisweilen divenhafter, aber liebenswerter Schlagerstar wird verfolgt: von ihrem hysterischen Manager, von Presse und Produzenten und von ihrem Ehemann, der partout nicht in die Scheidung einwilligen will. Zuflucht soll ein schlichtes Wellnesshotel in der heilen Bergwelt sein, alles sehr bodenständig. Aber in dem kleinen Gasthof vermietet lediglich der Hinterwäldler Poldi eine einfache Kammer – das Schlafzimmer seiner jüngst verstorbenen Mutter, zu der er noch immer ein ganz besonderes, ein geheimnisvolles Verhältnis pflegt.

Die beiden begeben sich auf eine musikalische Bergtour, wie sie irrwitziger nicht sein kann – da gibt es Stationen bei Frl. Menkes „Hohe Berge“, dem „Frühlingsstimmenwalzer“ von Johann Strauß, Gittes „Ich will alles“, bei Andrew Lloyd Webbers „Mehr will ich nicht von dir“, „The time of my life“ und dem Alpen-Klassiker „La Montanara“. Bei frischer Bergluft und umlodert vom Alpenglühen kommen sich die Stadtdiva und der Naturbursche immer näher. Vielleicht etwas zu nah. Doch dann tauchen unerwünschte Gäste auf, die Lawine kommt ins Rollen und endet anders als erwartet …

HINTERGRUNDINFOS
Inszeniert wird der musikalische Hüttenzauber voller Glamour, Gaudi und Gesang von Nik Breidenbach. Auf der Bühne zu erleben sind Charlotte Heinke, die im Kammertheater bereits in „Höchste Zeit!“ in die Rolle der Braut geschlüpft ist und Benjamin Sommerfeld, den die Zuschauer aus dem satirischen Musical „Sarg niemals nie“ kennen.


TERMINE IM K2
Premiere: 20.3.2020
Vorstellungen: .21.3. bis 26.4.2020

BESETZUNG
Mit Charlotte Heinke und Benjamin Sommerfeld.

Inszenierung & Ausstattung: Nik Breidenbach

Kooperation mit der Comödie Dresden
Aufführungsrechte bei tollkuehnmedia GmbH, Berlin
Bild: Kammertheater Karlsruhe

Informationen über das Kammertheater Karlsruhe:
 
Im Gebäude der "Alten Bank" in der Herrenstrasse mitten in der Innenstadt von Karlsruhe befindet sich heute das Kammertheater der Stadt. Gegründet wurde das Theater von Wolfgang Reinsch im Jahre 1956, damals noch im alten Kino in der Waldstraße, später zog es dann an den Rondellplatz. Im Jahr 1998 hat Frau Heidi Vogel-Reinsch die Leitung des Kammertheaters übernommen und sich fortan vor allem dem gehobenen Boulevardtheater gewidmet. 2004 schließlich zog das Kammertheater in die Herrenstrasse um, da die Zuschauerzahl stetig wuchs und die alten Häuser dieser Anzahl an Besuchern nicht mehr gerecht wurden. Die nächste Veränderung folgte im Jahr 2009. Der Stuttgarter Schauspieler Bernd Gnann übernahm das Theater in der Herrenstrasse. Er übergab ein paar Jahre später die Intendanz an Ingmar Otto und ist seitdem Geschäftsführer.
 
Größe & Kapazität des Kammertheaters Karlsruhe:
 
Das Theater hat eine Kapazität von 250 Sitzplätzen. Mit dem K2 in der Kreuzstrasse kam im November 2013 eine neue Spielstätte des Kammertheaters hinzu.
 
(Text: Valeska Ober-Jung // Foto: karlsruhe-tourismus.de)