FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Operngala - Theater Krefeld Mönchengladbach
Tickets für die Operngala im Theater Krefeld und Theater Mönchengladbach jetzt im Vorverkauf bestellen und im Rahmen der Spielzeit 2022/2023 live erleben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Nur allzu oft spitzen sich in Opernhandlungen die Konflikte derart zu, dass am Ende Tote zu beklagen sind. Heldinnen und Helden werden erstochen, erschlagen, vergiftet, erschossen und auf vielerlei andere Art ins Jenseits befördert. Aber zahlreiche Opern finden auch ein Ende durch den Selbstmord einer Haupfigur.

Inspiriert haben solche Szenen Komponisten aller Epochen und so wird die Operngala Mord und Totschlag ein breites Spektrum an Sterbeszenen präsentieren, die oft dramatischen Charakter haben oder lyrisch berührend von einem erfüllten Jenseits erzählen. Schnell gestorben wird auf der Opernbühne allerdings eher selten. Den Todgeweihten wird zumeist gebührend Raum gewährt, sich mit anrührenden Kantilenen aus dem Hier und Jetzt zu verabschieden. Opernskeptiker sehen darin ein Glaubwürdigkeitsproblem des Genres, doch Opernliebhaber haben hier keine Bedenken und lauschen im Gegenteil gerührt den Abschiedsgesängen tragisch gescheiterter Existenzen. Nirgendwo wird eben „schöner gestorben“, als auf der Opernbühne!

Arien und Szenen u.a. aus Opern von Bellini, Donizetti, Verdi, Puccini oder Giordano werden in einem Programm präsentiert, bei dem das Publikum eines nicht vergessen sollte: Taschentücher! Denn es können Tränen der Rührung vergossen werden. Mitwirkende der Operngala werden die Ensemblemitglieder des Musiktheaters und des Opernstudios Niederrhein sowie der Opernchor des Gemeinschftstheaters sein. Die Niederrheinischen Sinfoniker unter der Leitung von Generalmusikdirektor Mihkel Kütson bereiten den Klangteppich für die dramatischen Szenen, Generalintendant Michael Grosse übernimmt traditionsgemäß die Moderation.