FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Orpheus in der Unterwelt - PREMIERE Tickets - Hamburg, Opernloft im Alten Fährterminal

Event-Datum
Freitag, den 19. November 2021
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Van-der-Smissen-Straße 4,
22767 Hamburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Opernloft im Alten Fährterminal Altona (Kontakt)

Ticketpreise
von 49,00 EUR bis 60,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Orpheus in der Unterwelt - Opernloft Hamburg
Für die Buchung der Tickets möchten wir Sie bitten, so zu buchen, dass möglichst ein Haushalt oder zwei sich bekannte Haushalte an den Tischen sitzen um die Hygieneregeln einhalten zu können.
Wenn Sie zu zweit kommen, buchen Sie bitte einen 2er-Tisch. Wenn Sie zu dritt kommen, buchen Sie bitte einen 3er-Tisch. Unsere 4er-Tische buchen Sie am besten, wenn Sie für zwei Paare (Haushalte) buchen oder als Familie/Gruppe kommen möchten.
Außerdem haben Sie in der 1. Preiskategorie die Möglichkeit einen Opernloft-Teller oder unsere Flammkuchen dazu zu buchen, den wir Ihnen vor der Vorstellung servieren werden. Aufgrund der Corona-Maßnahmen gibt es im Moment leider nicht die Möglichkeit bei uns im Bistro zu speisen, weswegen wir Ihnen diese Alternative bieten möchten. Ihre Getränke können Sie dann direkt an Ihrem Platz bestellen.
Vergessen Sie auch bitte nicht Ihren Mund-Nase-Schutz, den Sie im Theater tragen müssen, bis Sie im Saal an Ihrem Platz sitzen. Dort können Sie diesen dann abnehmen und werden am Tisch bedient.
_______________________________________

Orpheus und Eurydike waren ein Traumpaar. Aber nun haben sie genug voneinander. Sie brauchen Abstand und wollen sich scheiden lassen. Die Liebhaber*innen stehen schon bereit. Nur die „Öffentlichen Meinung“ hat etwas dagegen. Kann das Publikum Einfluss auf den Verlauf der Scheidung nehmen - und vielleicht sogar auf das Stück?

Jacques Offenbachs „Orpheus in der Unterwelt" parodiert die griechische Sage von Orpheus und Eurydike und stellt gleichzeitig die Doppelmoral der besseren Gesellschaft des französischen Kaiserreichs bloß. Die besondere Mischung aus Humor und Kritik nimmt die Regisseurin Kerstin Steeb, die damit bereits das dritte Mal am Opernloft inszeniert, genau unter die Lupe. Das Corona-taugliche Format mit einer Sängerin und einem Sänger wird eine Werkstattproduktion, die „Orpheus in der Unterwelt“ radikal auf ihre aktuelle Relevanz befragt.