Orpheus in der Unterwelt Tickets - Pforzheim, Figurentheater Mottenkäfig

Event-Datum
Freitag, den 07. Dezember 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Kirchenstraße 3,
75172 Pforzheim
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Marionettenbühne Mottenkäfig Pforzheim e.V. (Kontakt)

Bitte beachten Sie die Mindestaltersangabe des Stückes. Babys und Kleinkinder sowie Kinder unter dem Mindestalter werden nicht eingelassen.

------------------------------------
Kein Einlass nach Beginn der Vorstellung.

------------------------------------
Ermäßigung erhalten:
- Kinder, Schüler, Studenten (bis 28 Jahre)
- BFD & FSJ - Ausübende (bis 28 Jahre)
- Inhaber des Pforzheim- Passes der Stadt Pforzheim
gegen Vorlage eines gültigen Ausweises.

------------------------------------
Der Theatersaal ist ebenerdig erreichbar. Rollstuhlfahrer bitte vorher im Theater unter...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 12,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Orpheus in der Unterwelt

Bild: Orpheus in der Unterwelt
Musikalisches Marionettenspiel mit Live-Gesang,
Text von Peter Hacks, Musik von Jacques Offenbach (120 min inkl. Pause)

Orpheus, der begnadete Sänger, kam nicht nur bei den Menschen gut an, sondern bewegte sogar Tiere, Bäume und Felsen. Als seine Gattin Eurydike, von einer Schlange gebissen, dem Totenreich anheim fällt, überwindet Orpheus die Schwelle zum Jenseits und holt sie zurück. Doch leider hat er sich auf dem Rückweg ins Leben zu früh nach Eurydike umgeschaut, was er auf keinen Fall hätte dürfen!
So lieferte das tragische Geschick des griechischen Sängers einen wunderbaren Stoff für das Musiktheater; mit ihm begann in Italien im 17. Jahrhundert die europäische Operntradition. Man denke an den ersten Musikdramatiker Claudio Monteverdi mit „Orfeo“ oder an Christoph Willibald Gluck mit seiner „Reformoper“ „Orpheus und Eurydike“.
In diesen Werken gab es kein happy end. Das sollte anders werden, als der aus Köln stammende und in Paris lebende und arbeitende Jacques Offenbach den Stoff in die Hand nahm und daraus eine Operette machte. So wenig respektvoll er im 19. Jahrhundert damit umging, genauso eigenwillig bearbeitete Peter Hacks im 20. Jahrhundert den alten Mythos vom göttlichen Sänger und machte daraus eine witzig- freche Travestie - mit einem unerwarteten Ende!
In der Inszenierung des Mottenkäfigs sind von Jacques Offenbach ausgewählte Musiknummern zu hören, die live gesungen werden zu einer Einspielung einer siebenköpfigen Instrumentalgruppe.

Figurentheater Mottenkäfig, Pforzheim