PAUL CARRACK - In Concert Tickets - Hamburg, Fabrik

Event-Datum
Montag, den 24. April 2017
Beginn: 21:00 Uhr
Event-Ort
Barnerstraße 36,
22765 Hamburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Fabrik Stiftung (Kontakt)

Ticketpreise
ab 42,50 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Paul Carrack
In Concert

PAUL CARRACK

Die Stimme von ACE und MIKE & THE MECHANICS

Paul Carrack – einer der größten britischen Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalisten – ist zurück auf deutschen Bühnen und hat sein neues Solo-Album „Soul Shadows“ im Gepäck.

Bereits 1970 gründete er die Psychedelic-Rock-Band „Warm Dust“. Zwei Jahre später trat er „Ace“ bei und war Autor und Sänger ihres größten Hits „How Long“. 1985 wurde Paul Carrack von Mike Rutherford (Genesis) als Sänger für dessen Band „Mike & the Mechanics“ engagiert, die im darauf folgenden Jahr unter anderem mit den Singles „Silent Running (On Dangerous Ground)“und „All I Need Is a Miracle“, welche sich in den Top Ten der Billboard Hot 100 platzieren konnten, ihren musikalischen Durchbruch schaffte. Er wirkte daneben in Roger Waters Begleitband „The Bleeding Heart Band“ mit, mit der er an Aufnahmen für den Soundtrack des Spielfilms „Wenn der Wind weht“ teilnahm.

1987 spielte er auf Waters Soloalbum „Radio Kaos“ sowie der folgenden Tournee. Im selben Jahr gelang Carrack sein bislang größter Erfolg als Solokünstler, die Single „Don’t Shed a Tear“ erreichte Platz 9 in den US-Charts.

1994 war er Co-Autor des Eagles-Titel „Love Will Keep Us Alive“, die Single stand 10 Wochen auf Platz 1 der US-amerikanischen Adult Contemporary Charts. 1996 konnte er zwei Singles in den britischen Top 40 platzieren.

Carrack arbeitete auch weiterhin als Studiomusiker. Er war als Keyboarder an Elton Johns Alben „Made in England“ sowie „The Big Picture“ beteiligt, so auch an dem Titel „Something About the Way You Look Tonight“, welcher auf der Rückseite der am meisten verkauften Single aller Zeiten, „Candle in the Wind ’97“, Verwendung fand. 2006 erschien sein Best-of-Album „Greatest Hits - The Story so Far“. 2013 begleitete Carrack Eric Clapton auf dessen Tournee.

Im April kommt Paul Carrack nach langjähriger Pause für vier einzigartige Shows zurück nach Deutschland. Neben seinem aktuellen Album wird er das Beste aus seiner Karriere präsentieren, darunter Songs wie „How Long“, „Over My Shoulder“ oder „Another Cup of Coffee“. Freut euch auf einen tollen Abend gespickt mit unzähligen Welthits. Jetzt Tickets sichern.
Bild: Fabrik Hamburg

Die Fabrik in der Barnerstraße in Altona gilt als das erste und wohl bekannteste Kultur- und Kommunikationszentrum in Deutschland. 1971 wurde sie von zwei Privatleuten in dem Gebäude einer ehemaligen, ca. hundertfünfzig Jahre alten Maschinenfabrik gegründet. Das Gebäude aus der Gründerzeit beeindruckt durch seine besondere Architektur: ein hoher, kirchenschiffartiger Raum mit einer Holzträgerkonstruktion und umlaufenden Galerien in den zwei Stockwerken, die einen Blick auf das Geschehen in der Halle ermöglichen.

Zum abendlichen Veranstaltungsprogramm mit Musik, Theater, Lesungen, Diskussionen, Ausstellungen u.a. finden sich Besucher aus ganz Hamburg und Umgebung ein. 1977 brannte die FABRIK bis auf die Grundmauern ab, wurde aber nach dem alten und beliebten Vorbild wieder aufgebaut und 1979 wiedereröffnet. Das abendliche Veranstaltungsprogramm ist breit gefächert und spricht unterschiedliche Zielgruppen an.


Berühmte Künstler und Interpreten waren in der FABRIK zu Gast. Mikis Theodorakis, Chris de Burgh, Miles Davis, Gil Evans, B.B. King, Nina Simone, die Blues Brothers, Meat Loaf, Miriam Makeba, Salif Keita, Screaming Jay Hawkins, Herbie Hancock, Etta James, Georges Moustaki, John Lurie, John Cale, John Zorn, Yothu Yindi, Eric Burdon, Maceo Parker, Meredith Monk, Mari Boine, Dizzie Gillespie, Chet Baker, Dino Saluzzi, Michel Petrucciani, Lee Ritenour, Chaka Kahn, Robben Ford, Henry Rollins, Calexico, Terry Callier, Pere Ubu, Tortoise, Esbjörn Svensson, Ten Years After, Sergio Mendes, Mike Stern, Candy Dulfer, Gilberto Gil, Gil Scot Heron, Al Di Meola, Kris Kristoferson, Jazz Crusaders, Mother´s Finest, Spyro Gyra, Koinonia, Sonny Rollins, Willy DeVille, Pere Ubu, Lucinda Williams, Bonnie "Prince" Billy, sind nur einige Beispiele aus der langen Liste großer, bekannter Gäste der FABRIK.

Fabrik, Hamburg