Pariser Leben - Operette von Jacques Offenbach - Silvestervorstellung Tickets - Trier, Theater - Großes Haus

Event-Datum
Montag, den 31. Dezember 2018
Beginn: 18:00 Uhr
Event-Ort
Am Augustinerhof,
54290 Trier
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theater Trier (Kontakt)

Info über Ermäßigungen:
Ermäßigungen erhalten Schüler, Studenten, Freiwilligendienstleistende, Auszubildende und Menschen mit Schwerbehinderung (gegen Vorlage des Schwerbehindertenausweises). Die Berechtigung zur Mitnahme einer Begleitperson muss von der schwerbehinderten Person durch Vorlage des Schwerbehindertenausweises mit dem Merkzeichen "B" nachgewiesen werden. Ein Rechtsanspruch auf ermäßigte Karten, auf bestimmte Karten oder Platzgruppen besteht nicht."
Am Einlass wird kontrolliert - bitte halten Sie Ihre Ermäßigungsberechtigung bereit.
Ticketpreise
von 24,00 EUR bis 48,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Pariser Leben - Operette von Jaques Offenbach - Theater Hagen
Pariser Leben (La vie parisienne)
Verleugnet von der Edelkokotte Métella
beschließen die Lebemänner Bobinet
und Gardefeu, nur noch Liebeleien mit
sogenannten Damen von Welt zu beginnen.
Für Gardefeu kommt da die schwedische
Baronin Christine von Gondremark
gerade recht! Sie und ihr Ehemann wollen
gemeinsam – oder besser getrennt voneinander
– Paris erkunden. Gardefeu gibt
sich als Fremdenführer aus und beherbergt
die beiden in seinem Haus. Baron und
Baronin von Gondremark lässt er in dem
Glauben, in einer äußerst preisgünstigen
Dependance des Grand Hôtel zu logieren.
Um den Wunsch des Barons nach für Paris
typischen Vergnügungen zu erfüllen und
gleichzeitig die Baronin von ihrem Mann zu
trennen, organisieren Gardefeu und Bobinet
für den Baron scheinbar authentische
Diners – mit den Hausangestellten verkleidet
als Damen und Herren der feinen
Gesellschaft. Doch gehen Täuschungen
immer mit Enttäuschungen einher?
Pariser Leben zeichnet zwei unterschiedliche
Bilder einer überschäumenden Metropole
und legt sie übereinander: das
klischeehafte Bild der faszinierten und vergnügungssüchtigen
Besucher und das Bild,
das die Einwohner selbst von ihrer Stadt
haben. So wird ein humorvolles, buntes,
aber auch kritisches Sittengemälde
erschaffen, das vor allem die Lebensfreude
und Tatkraft der Menschen zeigt – ohne
Raum für Selbstmitleid!
Wir zeigen das Werk in deutscher Sprache.
Bild: Theater Trier

Das Theater Trier ist ein modernes Drei-Sparten-Theater mit Musiktheater, Schauspiel und Ballett. Durch seine ideale Lage direkt am Augustinerhof in der Innenstadt - gleich neben dem Rathaus - ist es sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit PKW oder mitgebrachtem Reisebus leicht erreichbar.

1959 entschloss sich der Stadtrat zum Neubau des Trierer Theaters: der erste Spatenstich erfolgte 1961, die Grundsteinlegung 1962. Mit einem Festakt wurde das neue Theater am 27. September 1964 eingeweiht. Neben dem Großen Haus mit über 600 Sitzplätzen und moderner Drehbühne werden heute Inszenierungen auch auf der sogenannten Studio-Bühne sowie im Foyer geboten.
(Quelle: trier-info.de)