Paul Maar - Wie alles kam Tickets - Frankfurt am Main, Literaturhaus Frankfurt

Event-Datum
Montag, den 07. Dezember 2020
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Schöne Aussicht 2,
60311 Frankfurt am Main
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: LITERATURHAUS FRANKFURT e.V. (Kontakt)

Beim Kauf eines Streaming-Tickets erhalten Sie den Log-In-Link sowie den Zugangscode; damit können Sie der Live-Veranstaltung zu Hause am Bildschirm folgen.
Mit gültigem Streaming-Ticket kann die Veranstaltung bis 72 Stunden nach Veranstaltungsende nachgesehen werden. Der Zugangscode ist für eine dreimalige Nutzung gültig.
Der Ticketkauf ist bis 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn möglich.
Ticketpreise
von 5,00 EUR bis 9,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Paul Maar
Montag 07.12.20 / 19.30 h / Tickets: 9 / 6 Euro
Paul Maar: Wie alles kam
Moderation: Uwe Ebbinghaus (F.A.Z.)

Der Roman seiner Kindheit
Paul Maar erzählt in seinem Erinnerungsbuch „Wie alles kam“ (S. Fischer) eindrücklich und bewegend von seiner Kindheit und Jugend. In einem großen Bogen beschreibt er offenherzig Erlebnis um Erlebnis bis hin zu jenen entscheidenden Erkenntnissen, die in ihm die Figur des Sams haben entstehen lassen. Da ist der frühe Tod der Mutter, der Vater, der viele Jahre im Krieg und in Gefangenschaft war, Freundschaften, die glückliche Zeit bei den Großeltern und dann die Härte der Wirtschaftswunderjahre. Immer wieder wird klar, wie dem Jungen Paul seine Fantasie und Vorstellungskraft dabei geholfen haben, sich vor der Realität zu schützen. Diese Erinnerungen sind bei allen Verlusten und bei aller Melancholie eine Feier der Lebensfreude, die er seinem Leben abtrotzen musste. Paul Maar spricht mit dem F.A.Z.-Journalisten Uwe Ebbinghaus über sein Leben.

Foto: © Wolf-Dieter Tabbert
Bild: Literaturhaus Frankfurt

Wer Bücher liebt, weiß, dass alles an ihnen aufregend ist. Ihre Geschichten, ihre Autoren, ihre Entstehung und die Menschen, für die sie geschrieben sind. Im Literaturhaus Frankfurt kommt alles zusammen! Hier, in der wiedererrichteten Alten Stadtbibliothek dreht sich alles darum, dem Publikum Autoren, Bücher und Ideen auf unterhaltsame, inspirierende Weise in bester Atmosphäre vorzustellen. Bücher von guten Bekannten wie guten Unbekannten. Dafür finden sich im Programm wie am Haus viele Formen, Formate, Reihen, Schwerpunkte und Interessengruppen. Es gibt Lesungen, Diskussionen, Tagungen, Partys und Performances. Wer still liest, folgt einem Autor. Wer ins Literaturhaus geht, trifft ihn auch. Das Publikum des Literaturhauses ist dabei wie die Bücher selbst: vielschichtig und vielseitig.
(Foto: Literaturhaus Frankfurt / ©Sebastian Schramm)