Paulette - Oma zieht durch Tickets - Lahr, Parktheater (ehem. Stadthalle)

Event-Datum
Mittwoch, den 23. Januar 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Kaiserstraße 105,
77933 Lahr
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadt Lahr (Kontakt)

Vorverkauf ermäßigt: Schüler, Studenten, FSJ- / FÖJ- /FSJ Kultur- und BFD- Leistende, Auszubildende und Schwerbehinderte.
Das jew. Berechtigungsdokument ist bei der Abendkasse bzw. beim Saaleinlass vorzuzeigen.

Karten für Rollstuhlfahrer und behinderte Personen mit B im Ausweis sind nur im KulTourBüro Lahr buchbar. Die Begleitperson erhält freien Eintritt.
Der Behindertenausweis ist am Einlass vorzuzeigen.

Infos beim KulTourBüro Lahr: Tel.: +49 (0) 7821-950210
Ticketpreise
von 10,90 EUR bis 19,70 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Paulette - a.gon Theater
Komödie von Anna Bechstein nach dem gleichnamigen französischen Kinohit von Jérôme Enrico
Mit Diana Körner, Renate Koehler, Lutz Bembenneck u. a.

Diana Körner zählt zu den bekanntesten deutschen Film- und Theaterschauspielerinnen. Sie stand u. a. auf der Bühne des Schillertheaters in Berlin und des Hamburger Schauspielhauses. Zu ihren Fernsehrollen zählen beispielsweise ,,Liebling Kreuzberg", ,,Girlfriends" und ,,Der Bulle von Tölz". Mit dem a.gon Theater glänzte sie zuletzt 2015 im Stück ,,Ohne Gesicht" mit Max Volker Martens auf der Lahrer Bühne.

Wer sagt denn, dass Geld nicht doch glücklich machen kann? Oma ,,Paulette" muss von Grundsicherung leben, ist verbittert, bösartig und extrem rassistisch. Als der Gerichtsvollzieher auch noch die Möbel holt, reicht es. Sie nimmt ihr Leben in die Hand und wird vom Sozialfall zu einer äußerst erfolgreichen Geschäftsfrau. Kleiner Schönheitsfehler: Paulette dealt mit weichen Drogen. Und das zunächst ziemlich ungestört von der Obrigkeit, denn wer würde so etwas schon bei einer Frau ihres Alters erwarten? Dafür muss sie sich Konkurrenten und Neider aus der Unterwelt vom Hals halten. Das materiell nun viel bessere Leben, wie auch die für den Geschäftserfolg unumgängliche Begegnung mit Menschen anderer Herkunft und Hautfarbe bewirken etwas. Paulette entdeckt Seiten an sich, die sie regelrecht sympathisch erscheinen lassen - beinahe jedenfalls...

Eine herrliche Komödie, basierend auf dem gleichnamigen französischen Kinohit aus dem Jahr 2013. Der Kern des Stückes ist dennoch ernst - es geht um die Überwindung von Altersarmut, Ungerechtigkeit, soziale Ausgrenzung, Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit.

Regie: Thomas Donndorf
a.gon Theater München