FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Paulsrekorder

Derzeit sind keine Tickets für Paulsrekorder im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Es ist weit mehr als ein Wetterleuchten, das da von Nordwesten aufzieht – die Bremer Formation Paulsrekorder sind keine Fun-Rock-Band, geben sich aber auch nicht spaßfeindlich: „Wir nehmen uns selbst nicht allzu ernst, deshalb wird man bei uns auch immer kleine Seitenhiebe auf typische Rockstarposen finden. Vor allem unser Gitarrist Kai, der ist der Poser überhaupt“, sagt Sänger David Jürgens.

Fast jede Band, die im Proberaum abrockt, klingt erst mal nach Garage. Paulsrekorder entwickelten sich aber nicht zu einer Combo mit Indie-Attitüde. Dazu klang die Musik von Beginn an viel zu unterhaltsam, und die Texte hatten Hirn und Hintern, ohne verkrampft bedeutungsschwanger sein zu müssen.
Angetrieben von den Drums des gebürtigen Schwarzwälders Sebastian und dem Bass von Davids Bruder Jonas (der zusammen mit ihm auch immer wieder die markanten, scharfen 80er-Jahre-Synthies traktiert), ist die Musik von Paulsrekorder am Ende des Tages immer noch handgespielter, frenetischer Gitarrenrock – da dürfen die beide Saitenquälern Frederik und Kai auch mal die eine oder andere Pose aus der Dose kratzen.