Pavol Breslik, Tenor und Amir Katz, Klavier - "Die Winterreise" von Schubert Tickets - Wetzlar, Stadthalle Wetzlar

Event-Datum
Sonntag, den 15. Oktober 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Brühlsbachstr. 2b,
35578 Wetzlar
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Wetzlarer Kulturgemeinschaft e.V. (Kontakt)

Ermäßigungsberechtigt sind: (Gegen Vorlage des Nachweises)
Studenten, Wehr-/Zivildienstleistende, Arbeitslose, Menschen mit Schwerbehinderung

Rollstuhlfahrer zahlen den Normalpreis, die Begleitperson erhält freien Eintritt. In der Stadthalle bitte einen Platz für Rollstuhlfahrer und Begleitung am Rand links oder rechts im Parkett buchen.

Jugendliche bis 18 Jahren erhalten freien Eintritt. Karten sind buchbar über die AD ticket Hotline 0180 6050400
(0,20 €/Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen).
Ticketpreise
von 32,00 EUR bis 38,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Pavol Breslik, Tenor und Amir Katz, Klavier - "Die Winterreise" von Schubert

Bild: Pavol Breslik, Tenor und Amir Katz, Klavier -
„Tenor zu sein, ist eine Diagnose“, so beschreibt Pavol Breslik seinen Beruf auf der Klassik-Website „concerti.de“. „An „normalen“ Tagen spüre er in der Früh bereits, ob die Stimme „da“ sei – „irgendwie so ein physisches Gefühl.““ Musikkritiker schwärmen bei seiner Stimme von „einem der schönsten Tenortimbres unserer Zeit“ (Süddeutsche Zeitung). Breslik studiert in Bratislava und Marseille. 2005 wird er bei der Kritikerumfrage der Zeitschrift „Opernwelt“ zum „Nachwuchssänger des Jahres“ gekürt. Damit beginnt die steile Karriere des 1979 geborenen Slowaken. 2003-2006 ist er Ensemblemitglied der Berliner Staatsoper Unter den Linden, wo er sich vor allem mit Mozart-Partien einen Namen macht. Er singt bei den Salzburger Festspielen, an der Metropolitan Opera New York, an der Pariser Opéra sowie am Royal Opera House Covent Garden. Seit 2012 ist Pavol Breslik Mitglied des Opernhauses Zürich. 2016 gibt er an der Opera Sydney sein erfolgreiches Australien-Debüt. Regelmäßig gastiert er bei den Münchner Opernfestspielen. Obwohl Pavol Breslik zu den derzeit international begehrtesten Tenören im lyrischen Fach gehört, vernachlässigt er den Konzert- und Liedgesang nicht. Beim Eröffnungskonzert der Elbphilharmonie im Januar 2017 springt er in der Uraufführung von Wolfgang Rihms „Reminiszenz“ für den erkrankten Jonas Kaufmann ein, vom SPIEGEL gelobt als „der famose Pavol Breslik, längst selbst ein internationaler Star mit enormer stilistischer Bandbreite und flexibler Intonation.“ Bereits 2015 hat er mit Amir Katz Schuberts „Die schöne Müllerin“ auf CD veröffentlicht. „Die Winterreise“ präsentieren die beiden Künstler in Wetzlar erstmals gemeinsam.
Seit 2010 begleitet Amir Katz Pavol Breslik am Klavier. Viel beachtete Liederabende führen die beiden Künstler z.B. nach München, Wien, Paris, zur Schubertiade Schwarzenberg und, auf Einladung der Kulturgemeinschaft, im Rahmen des Kultursommers Mittelhessen 2015 auch nach Wetzlar.
Mit CD-Einspielungen von Schubert, Mendelssohn, Chopin und Schumann ist Amir Katz in die Top-Riege international anerkannter Konzertpianisten aufgestiegen. 1973 in Israel geboren, beginnt er erst im Alter von 11 Jahren mit dem Klavierspiel. Doch bereits vier Jahre später tritt er mit dem israelischen Kammerorchester auf und gewinnt seinen ersten Musikwettbewerb in Barcelona. Im Rahmen einer DAAD-Förderung geht er nach Europa und wird bei internationalen Wettbewerben mit dem ersten Preis ausgezeichnet, u.a. beim Robert Casadesus in Cleveland, Viotti Valsesia in Italien sowie dem Schubert-Wettbewerb in Dortmund. Er tritt im Théâtre du Châtelet in Paris, der Tonhalle Zürich oder dem Lincoln Center in New York auf. Im Juli 2014 debütiert Amir Katz erfolgreich in der London Wigmore Hall. In der Saison 2016/2017 präsentiert er seinen Liszt-Zyklus in Konzerten in Europa, Israel und den USA, im November 2016 auch in Wetzlar. Im April 2017 hat der Pianist seine neue CD mit Chopin-Etüden veröffentlicht.


http://www.pavolbreslik.com
http://www.amirkatz.com

Stadthalle Wetzlar, Wetzlar