Pegelia Gold & Polychrome Orchestra - "Echospheres" Tickets - Fürth, Kulturforum Fürth - Kleiner Saal

Event-Datum
Donnerstag, den 22. Februar 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Würzburger Straße 2,
90762 Fürth
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturforum Fürth (Kontakt)

Ermäßigungen für
- Schüler/innen, Studierende, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende; - Personen im Freiwilligen Soz./Ökol./Kult. Jahr;
- Empfänger/innen von Grundsicherung und ALG II;
- Asylbewerber/innen;
- Behinderte mit B-Vermerk (Begleitperson) sowie deren Begleitperson;
- Inhaber/innen des Fürth-Passes;
- Inhaber/innen der Bayerischen Ehrenamtskarte.
Alle Ermäßigungen werden nur bei Vorlage eines Nachweises gewährt.
Bitte halten Sie den Nachweis auch am Einlass bereit.
Ticketpreise
ab 15,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Pegelia Gold & Polychrome Orchestra - "Echospheres"

Bild: Pegelia Gold & Polychrome Orchestra -
“Echospheres”

Pegelia Gold (Stimme, Komposition) // Elisabeth Coudoux (Cello) // Marija Kandic (Akkordeon) // Leonhard Huhn (Bassklarinette, Saxofon, Klarinette) // Constantin Herzog (Bass) // Fabian Hönes (Drums, Perkussion) // Daniel Prätzlich (Drums, Perkussion)

Die Suche nach dem goldenen Schnitt zeitgenössischer Musizierpraxis und die großen Fragen um den Erfindungsreichtum der modernen Künste bewegt die Sängerin und Komponistin Pegelia Gold seit jeher. In ihren hintergründig pittoresken Liedern lässt die eigensinnige Chanteuse geheimnisvoll bizarre Welten erstehen, in denen es bisweilen pulsiert wie in einer spiritistischen Sitzung. Ein feingesponnenes, höchst expressives Klangnetz aus Jazz, neuer Musik und Pop-Avantgarde, geprägt von sinnbildlicher Lyrik & intensiven Stimmungen „zwischen Traumverlorenheit und Visionärem“.

Gold produzierte im vergangen Jahr ihr drittes Studioalbum „Echospheres“ in Zusammenarbeit mit dem Polychrome Orchestra. Hier versammelt sie neun pointierte Kunstlieder, die den Hörer in ein seltsam angenehmes und musikalisch kaleidoskopenes Paralleluniversum entführen. Märchenhaft-poetisch versponnene Geschichten zwischen verträumter Melancholie und karussellhaft überdrehter Ausgelassenheit. Ein faszinierend, auf diversen stilistischen wie emotionalen Schräglagen rutschender Erzählkosmos, der Vergleiche mit Tom Waits provoziert. Das Album erscheint am 1. Februar 2018 bei UNIT Records.

Und wer das begeisternde Konzert „Orpheus has just left the building“ im Kulturforum Fürth erlebt hat, der wird eine Vorstellung davon haben, welche magischen Momente Pegelia Gold mit ihrer Stimme und ihrem Ausdruck zu schaffen weiß. „Pegelia Gold lässt in den faszinierendsten Momenten ihre extrem wandlungsfähige Stimme zum Instrument werden. Dann stößt sie weit in frische Klanggründe vor, lässt teilhaben am seltenen Glück, in unerforschte Gefilde vorzustoßen.“ (Sabine Rempe, Fürther Nachrichten)

FAZIT: Ein Abend zwischen den „folkloristischen Jodlern Mari Boine´s, Björk´schem Eigensinn und der märchenhaften Zauberwelt eines Tim Burton“ (JazzZeitung).
www.pegeliagold.com
www.polychrome-orchestra.de

Kulturforum Fürth - Kleiner Saal, Fürth