Peter Simonischek und Franui Musicbanda Tickets - Augsburg, Parktheater im Kurhaus Göggingen

Event-Datum
Donnerstag, den 10. Mai 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Klausenberg 6,
86199 Augsburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturamt der Stadt Augsburg (Kontakt)

Ermäßigungen:

SchülerInnen / Studierende / Arbeitslose / Schwerbehinderte / Wehr- und BuFdienstleistende: 50 % in Kat. 1 und 2
DMG-Mitglieder: 20% Ermäßigung in Kat. 1 und 2
MozartPass: 25% Ermäßigung in Kat. 1 und 2
KAROCARD: 1 € Ermäßigung

U28-Tickets: 10 € auf allen noch verfügbaren Plätze ab 1 Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse (nicht im VVK).

FÜR ALLE GILT: Ermäßigungen können nicht miteinander kombiniert werden. Entsprechende Nachweise müssen unaufgefordert am Einlass mit dem Ticket vorgewiesen werden.

RollstuhlfahrerInnen:
Ermäßigte Tickets für...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 11,00 EUR bis 35,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Deutsches Mozartfest 2018
Ohn’machtsmusik: Ennui.
Geht es immer so weiter?

Werke und Texte von Wolfgang Amadeus Mozart, Erik Satie, Béla Bartók, John Cage, Søren Kierkegaard, Georg Büchner, Hans Magnus Enzensberger, Ernst Jandl, Arthur Schopenhauer u.a.

Peter Simonischek (Rezitation)
Franui Musicbanda

Haben Sie schon ein Konzert erlebt, in dem es knapp zwei Stunden nur um Langeweile geht, einem dabei aber keine Sekunde langweilig ist? Gemeint ist mit Langeweile allerdings nicht die typische Wiener „fadesse“, sondern die existentielle Langeweile, die Absurdität des Daseins. Das verlangt geradezu nach einem Abend, an dem Mozart und Kierkegaard, Satie und Büchner oder auch Cage und Enzensberger so selbstverständlich miteinander verschmelzen, dass man eigentlich gar nicht mehr so recht weiß, was jetzt von Wolfgang, Søren, Erik, Georg, John oder Hans Magnus ist.

„Toni Erdmann“-Schauspieler Peter Simonischek und eines der innovativsten Ensembles der Musikwelt, die Osttiroler Musicbanda Franui, performen ausgehend von Mozarts Zerstreuungsmusiken (Divertimenti) ganz ohn’mächtige Töne und Texte quer durch die Musik- und Philosophiegeschichte. Dabei fragt man sich ganz unbewusst: Geht das immer so weiter….geht das immer so weiter…? Und man möchte, dass es nie aufhört!

Parktheater im Kurhaus Göggingen, Augsburg