Bild: Peter SyrBild: Peter Syr
Tickets jetzt bequem online im Vorverkauf bestellen und Lesungen mit Peter Syr 2018 live erleben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Peter Syr: "Meine liebe gute Traudl, mein innig geliebter Lauser" 

Liebesbriefe aus einer schweren Zeit


Karl Syr aus München lernte seine Traudl als Soldat in Breslau kennen. Eine große Liebe nahm ihren Anfang 1944 im „Kessel“ von Breslau. Beide wussten, dass sie bald getrennt werden würden, oder vielleicht gar nicht überleben. Traudl wurde mit ihrer Familie von Gauleiter Karl Hanke aus der Stadt gejagt, Karl kam als Kriegsgefangener nach Russland.
Die Briefe zeigen eindrucksvoll, wie Überleben und Liebe dennoch möglich waren. In Bayern begann 1945 für Traudl und 1948 für beide, ihr neues Leben. Beide galten nun als Flüchtlinge. Das machte den Neuanfang nicht leichter.

Peter Syr, 1945 geboren, ist Kulturmanager und Ausstellungsmacher. Er war u. a. Autor, Kurator und Gestalter der großen Ausstellung „Münchner Zerstörung“ in München 2015. Er liest die Briefe seiner Eltern zusammen mit seiner Frau Angie Loncle.