Philharmonisches Orchester Freiburg Tickets - Villingen-Schwenningen, Franziskaner Konzerthaus

Event-Datum
Samstag, den 29. Februar 2020
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Rietgasse 2,
78050 Villingen-Schwenningen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadt Villingen-Schwenningen (Kontakt)

Über eventuelle Ermäßigungen wenden Sie sich bitte an den Veranstalter: Amt für Kultur, Tel. 07721/82-2312.
Ticketpreise
von 27,00 EUR bis 40,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Philharmonisches Orchester Freiburg
Erich Wolfgang Korngold Sinfonische Ouvertüre op. 13 ´Sursum corda´
Sergei Rachmaninow Die Toteninsel. Sinfonische Dichtung op. 29
Gustav Mahler Das Lied von der Erde

Vielfach hat die harsche Kritik des Publikums schon für tiefe Selbstzweifel bei Komponisten gesorgt, obwohl die aufgeführten Werke schließlich doch große Anerkennung fanden. Mahler, Rachmaninow und Korngold blieben als Künstler einer beginnenden musikalischen Moderne nicht unversehrt davon.

Korngolds Sinfonische Ouvertüre op. 13 wurde anfangs sehr skeptisch als ´zu modern´ bewertet. Die opulente Konzertouvertüre verarbeitete der Komponist auch in der Filmmusik zu ´The Adventures of Robin Hood´, die er unter großem Zeitdruck fertigzustellen hatte. Der Untertitel ´Sursum corda´ bedeutet ´Erhebet die Herzen´ und ist Teil der katholischen Liturgie. Korngold wollte damit, nach eigener Aussage aber »lediglich den allgemeinen Charakter des Werks andeuten, ein Gefühl von Anstrengung und Aspiration, eine freudige Erlösung aus Sturm und Belastung.«.

Inspiriert von einem Schwarz-Weiß-Druck des gleichnamigen Gemäldes von Arnold Böcklin komponierte Rachmaninow ´Die Toteninsel´. Selten werden Stille und Schweigen musikalisch so eindrücklich umgesetzt. Gleichzeitig ist es ein Werk tiefsten emotionalen Ausdrucks, das von düsteren Empfindungen zeugt. ´Das Lied von der Erde´ ist ebenfalls von Momenten des Zweifelns und des Abschieds geprägt. Der von mehreren Schicksalsschlägen geplagte Mahler komponierte es nach dem Tod seiner vierjährigen Tochter.

Das Philharmonische Orchester Freiburg, gegründet 1887, arbeitete schon in seinen frühen Jahren mit Künstlern wie Clara Schumann, Franz Liszt und Richard Strauss zusammen und beschert der Stadt Freiburg bis heute ein lebendiges Musikgeschehen. Viele prominente Chefdirigenten haben das Orchester geprägt. Seit 2008 ist der in Paris geborene Fabrice Bollon Generalmusikdirektor.

Anja Jung
Alt

Joshua Kohl
Tenor

Fabrice Bollon
Leitung

Konzerteinführung um 19:15 Uhr im Raum Aktionen 1