Philipp Mosetter - Zum Schluss das Letzte Tickets - Frankfurt, Die Käs

Event-Datum
Dienstag, den 17. Oktober 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Waldschmidtstr. 19,
60316 Frankfurt
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Die KÄS gGmbH (Kontakt)

Ermäßigungen erhalten: Schüler, Studenten, Auszubildende, Frankfurt-Pass-Inhaber, Mitglieder des KÄS-Fördervereins, Menschen mit einem Schwerbehindertenausweis (ab 60 %) sowie Rollstuhlfahrer + Begleitperson mit dem Merkzeichen B. Ein Nachweis ist beim Einlass vorzuzeigen.

Rollstuhlfahrer können Ihr Kommen gern unter 069 55 07 36 oder info@diekaes.de ankündigen.
Platzreservierungen sind nicht möglich.

GUTSCHEINE können online (www.diekäs.de // www.adticket.de), telefonisch oder unter folgender Nummer eingelöst werden: 0180 60 50 400 (0,20€/Anruf Festnetz, max. 0,60€/Anruf...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 22,90 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Philipp Mosetter
Angesichts der Weltlage stellt sich natürlich die Frage: Lohnt es sich eigentlich überhaupt noch, nach vorne zu schauen? Nun, das ist die eine Frage. Und dann gibt es natürlich auch noch die andere mögliche Frage, jene die sich angesichts der eigenen Lage stellt: Lohnt es sich eigentlich zurückzuschauen? Vorne – das Ende der Hoffnung, und hinten – der Anfang der Verzweiflung. Zwei Fragen! Das muss als Grundlage und Rahmen für einen vollständigen Abend genügen.

Dieser Abend wird übrigens ein Unikat bleiben. Er wird nicht wieder auf einer Bühne zu sehen sein. Noch ein letzter Soloabend, zusammengestellt aus früheren und frühesten Überlegungen, eingebettet in die Erkenntnis, dass da wohl nichts mehr kommt, wenn nicht doch noch was kommt. Eine Collage aus Minidramen, kurzen und kürzesten Geschichten, hie und da ein Gedicht und dem, was ich immer schon mal sagen wollte: „Mein Gott, die paar Jahre noch...“

Philipp Mosetter war in den letzten Jahren häufiger zu Gast in der Käs, zusammen mit Michael Quast und ihren Klassikern „Goethe Faust I – erste kommentierte Darbietung“, „Schiller – Verrat, Verrat und hinten scheint die Sonne“ und „Grimms Märchen – eine Warnung“.

Die Käs, Frankfurt