Philipp Weber "Futter - streng verdaulich" Tickets - Hankensbüttel, Gasthof "Zur Linde"

Event-Datum
Sonntag, den 24. September 2017
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Hindenburgstraße 2,
29386 Hankensbüttel
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturverein Gifhorn e.V. - Projekt Kabarett-Tage (Kontakt)

Schwerbehinderte (ab 70%) mit Begleitperson wenden sich bezüglich Tickets direkt an den Kulturverein Gifhorn e.V., Telefon 0 53 71/81 39 24!

Juniorticket: 15 € (Schüler, Studenten und Azubis bis 27 Jahre gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises) und Drilling: 59 € (1 Veranstaltung in der Stadthalle Gifhorn 2 Veranstaltungen im Landkreis, nur beim Kulturverein Gifhorn, Steinweg 3 erhältlich) inkl. Vorverkaufs- und Ticketgebühren
Sämtliche Ermäßigungen sind nicht online buchbar, bitte wenden Sie sich an die örtlichen Vorverkaufskasse des Kulturverein Gifhorn e.V., 0 53 71/81 39 24!Mehr Info)
Ticketpreise
ab 21,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Philipp Weber
Philipp Weber
nimmt in Hankensbüttel

kritische Bestandsaufnahme nicht nur im Kühlregal mit
"FUTTER – streng verdaulich" vor.

Wir wollen uns doch gut ernähren. Aber was heißt gut? „Bio“, natürlich! Und „Bio“ gibt’s ja heute schon bei Lidl: Die Hühner sind glücklich, aber hinter der Kasse sitzt ’ne arme Sau! Der Deutsche ist so scharf auf Bio, dass das Zeug mittlerweile aus China heran gekarrt werden muss. So eine Öko-Gurke hat also gerne mal 5000 Flugkilometer auf dem Buckel. Dann ist es klimatechnisch auch egal, wenn man zum Naturkostladen um die Ecke in seinem Porsche Cayenne düst! Schließlich schluckt der ja Biodiesel! Biodiesel aus gentechnisch verändertem Soja, angebaut von Ex-Dschungel-Indianern in Brasilien … Na, dann: Prost Mahlzeit!

Philipp Weber ist nicht nur ein hochtalentierter Kabarettist, er ist auch studierter Chemiker. Und mit dieser Doppelbegabung hat er es sich zur Aufgabe gemacht, Verbraucherschutz zur humoristischen Kunstform zu erheben. Davon darf sich das Publikum am 24. September um 19.30 Uhr im Gasthof „Zur Linde“ in Hankensbüttel überzeugen. Denn lange vor Renate Künast hat Philipp Weber die politische Dimension von Essen erkannt. Sein neues Programm „Futter“ ist, wie er selber meint, eine satirische Magenspiegelung der Gesellschaft. In einer globalisierten Welt sind Entscheidungen vor dem Supermarktregal folgenschwerer als in der Wahlkabine.

Nach diesem Abend werden Sie sich besser, gesünder und vor allem viel entspannter ernähren. Wenn Sie überhaupt noch Appetit haben und sich nicht einfach nur vor Lachen den Bauch halten. Dieser Mann wird Ihr Leben verändern. Philipp Weber – „Ich liebe es!“

Gasthof "Zur Linde", Hankensbüttel